Trenner
Trenner
Trenner

Die Alt-Right-Seite von The Needle Drop

-

Needle Drop Kek

The Needle Drop war für mich immer ein erstaunliches Phänomen. Ein Typ redet minutenlang über Platten ohne, dass Du einen einzigen Ton hörst. Ich hab immer wieder mal reingeschaut, allerdings mehr aus beruflichem Interesse (ich habe mal für diverse Musikmagazine gearbeitet). Nun lese ich, dass Antony Fantano, der Typ hinter The Needle Drop, auch einen zweiten (immerhin fast halb so populären) Channel hatte. Einen Alt-Right-Channel mit 4chan-mäßigen Pepe-The-Frog-Meme-Quark.

Die Story ist vor allem interessant, weil Fantanos Geschichte sich mit Gamergate, 4Chan und so weiter schneidet. Die (Rechts-)Radikalisierung der Nerds sozusagen. Meist gekoppelt an Misogynie und einem extremen Hass auf Social Justice Warrior und oft, wie im Falle von Fantano, enorm widersprüchlich. Der Artikel bei The Fader ist enorm lesenswert, inklusive nahezu aller Verlinkungen.

Update:

Ich wurde darauf hin gewiesen, dass der Artikel einiges außer Acht lässt was Fontano sonst so sagt. Auf Reddit gibt es einige Links mit seinen Ansichten zu Trump (Anti), Bernie Sanders (Pro) und Alt-Right selbst.

Trenner

Spinbox – Ein DIY-Plattenspieler aus Pappe

-

Spinbox - DIY Plattenspieler aus Pappe

So nett ich die Spinbox finde, so sehr halte ich sie für Quatsch. Ein guter Plattenspieler ist schwer, damit keinerlei Erschütterungen und Vibrationen den Musikgenuss stören. Aber der hier dürfte wohl schon springen und holpern wenn er angepustet wird.

Dennoch. Gut aussehen tut das teil und irgendwie mag ich die Idee ja doch. Und mit ein bisschen handwerklichem Geschick könntest Du die Teile ja auch auf einem dicken Stück Holz montieren oder so. Das Teil ist bereits fertig gecrowdfunded und Du kannst den Plattenspieler vorbestellen.

Spinbox - DIY Plattenspieler aus Pappe

(via ufunk)

Trenner

Crowdfunding: Our Piece Of Punk – Ein queer_feministischer Blick auf den Kuchen

-

Our Piece Of Punk

Der von mir hoch geschätzte Ventil-Verlag bittet erneut zum Crowdfunding. Worum geht’s?

„Our Piece of Punk – Ein queer_feministischer Blick auf den Kuchen“ wird ein 170-seitiges Buch mit Zeichnungen, Comics, Textbeiträgen, Diskussionen und Liebeserklärungen über die Möglichkeiten und Grenzen von Queer_Feminismus im Punk. Sein Fokus liegt dabei nicht auf ‚früher war alles besser‘ und Riot Grrrl-Nostalgie: vielmehr lässt es Protagonist*innen zu Wort kommen, die Punk und DIY heute lieben und leben, mit allen Macken, Kanten und Ärgernissen.“

Klingt gut. Hier kannst Du dabei sein! Als Goodies gibt es Mixtapes, Klebetattoos, 7inches, Shirts, das Buch selbst und vieles mehr…

Trenner

Das gesamte Blade-Runner-Universum

-

Blade-Runner-Universum

Morgen startet Blade Runner 2049 in den Kinos und soll wirklich richtig gut sein, wenn die Kritiken denn recht behalten. Ich bin ja sehr großer Fan des Originals und zwar so sehr, dass ich mir anno dazumal die Box mit allen fünf (5!) Schnittfassungen holte. (Gibt es z.B. hier bei amazon – Partnerlink)

Das liegt vor allem daran, weil ich tatsächlich den Original-Kinocut (bzw. die internationale Kinofassung) am meisten mag. Ich mochte damals die Off-Kommentare, das hatte immer was von Hard-Boiled-Krimis. Und ich finde in diesem Cut bleiben einige Fragen etwas offener und damit dem Zuschauer überlassen (Stichwort: Einhorn).

Und natürlich hat das immer damit zu tun welche Fassung ich als erstes kennenlernte und das war nunmal die Kinofassung mit dem Voice-Over in deutscher Synchro, was vielleicht erklärt warum ich die Voice-Over nicht so hasse wie z.B. Harrison Ford oder Ridley Scott.

Tatsächlich ist das Blade-Runner-Universum trotz bisher eines einzigen Films größer als gedacht. Vulture haben sich das gesamte Universum vorgenommen, das ja eigentlich auf dem Roman Träumen Androiden von elektrischen Schafen? (Partnerlink) von Philip K. Dick basiert. Dick starb kurz vor Fertigstellung des Films, war mit dem Drehbuch aber einverstanden, dass sich ja einige Freiheiten mit seinem Material nimmt.
Allerdings gibt es eine Buch-Adpation des Films, die wiederum Les Martin schrieb und einiges an Background-Story ergänzt.

Neben Comics und Videospielen sei auch noch das Side-quel Soldier (Partnerlink) von 1998 erwähnt. Ein Film von Paul W.S. Anderson mit Kurt Russel, den ich tatsächlich vergessen habe. Ironischerweise teilt er sich mit Blade Runner den Drehbuchautor David Webb Peoples und der baute einige Verweise in den Film ein, so dass davon auszugehen ist, dass Blade Runner und Soldier im selben Universum spielen.

Vorher zu Blade Runner auf dem Einhorn:

Produzenten-Feedback zum ersten Cut von Blade Runner: „Tödliche Langeweile“
Das Origami-Einhorn in Blade Runner
Das Blade-Runner-Skizzenbuch von 1982
Blade Runner als Film aus über 12000 Aquarellen
Blade Runner in 60 Sekunden als Film-Noir-Cartoon

Trenner

Nevermind the (S)NES-Mini, here comes the C64-Mini

-

Nach der Mini-NES gibt es nun die Mini-SNES und alle sind wieder komplett aus dem Häuschen. Auch hier war der Run wieder unglaublich groß und die Teile werden zu horrenden Preisen wiederverkauft. (Partnerlink)

Ich hab ne normale SNES und hoffe jetzt einfach darauf, dass die Preise für Cartridges sinken und ich mir das ein oder andere Game dazu kaufe. Was allerdings den Retro-Faktor mit wohligen Erinnerungen betrifft, da kommt nächstes Jahr das passende Teil für mich raus. Denn eine Nintendo besaß ich als Kind nie, dafür aber einen C64.

Der C64-Mini kommt mit einem klassischen Competition-Pro-Joystick, USB-Ports, HDMI-Anschluss und 64 vorinstallierten Spielen. Darunter sind zwar Klassiker wie California Games oder Paradroid, die Liste könnte allerdings dennoch ein wenig beeindruckender sein. Angepeilter Preis ist ca. 79,99 Euro.

C64-Mini

Noch interessanter ist, dass es 2018 auch eine Version in voller Größe geben wird. Ich bin bei alledem dennoch ein wenig skeptisch, denn „neue“ C64er habe ich in den letzten Jahren immer wieder mal angekündigt. Zuletzt eine Crowdfunding-Version, die scheinbar von der selben Firma war, wie der jetzige Mini und 2010 einen modernen PC im C64-Look.

Mehr Infos zum C64-Mini findest Du hier!

Trenner
Trenner
Trenner