Video: Electric Guitar von Tocotronic

Tocotronic - Electric Guitar
-

Ich wiederhole mich, aber ich hab Tocotronic ein wenig mit den letzten Alben abgeschrieben. Klar gab es immernoch ein paar super Songs, aber so rundum gefiel mir zuletzt das weiße Album oder vielleicht noch „Pure Vernunft…“. Die Videoauskopplung vom neuen Album machen aber Lust auf mehr und ich freue mich enorm auf die neue Platte. Tatsächlich unglaublich starke Songs.

Trenner
Trenner

Star Trek TNG als LEGO Minifigs

-

Nimm zwei großartige Dinge und mach was noch Großartigeres daraus. Wie zum Beispiel mit diesen Star Trek Minifigs, die es für massiv viel Kohle hier zu kaufen gibt.

Star Trek TNG Minifigs

Ich bin ja großer Fan von The Next Generation und finde die Darstellung von Wesley Crusher unfair. Will Wheaton hat dazu selbst einen lesenswerten Blogpost verfasst.

Übrigens gab es offizielle Star-Trek-Minibricks. Zum Reboot der Filmreihe nahm sich Kre-O dem Franchise an. Warum das möglich war habe ich damals verbloggt.

Bonus:

Die 25 besten Folgen aus allen Star Trek Serien

(via kottke)

Trenner

Mit Rechten reden 2017/18

-

Diederichsen mag nicht mit Rechten reden

Mit rechten Reden. Die Probleme verstehen, die Positionen, sich gar intellektuell auseinandersetzen. Am Besten auf Podien, in Talkshows, gegen Denkverbote und sowas. Ein Wunsch der alle Jahre wieder aufkommt. Und alle Jahre wieder gibt es Texte, warum das Bullshit ist. Im Winter 93/94 schrieb Wiglaf Droste einen Text dazu, den er 2000 für eine CD einsprach.

In der Spex #378 (Januar / Februar 2018) gibt es ein lesenswertes Interview mit Diedrich Diederichsen anlässlich des Buches „Mit Rechten reden“. Bemerkenswert finde ich allerdings den Grundtenor, der sich auch in einem anderen aktuellen Interview (s.u.) wiederfindet:

„Ein weiterer Grund für dieses Redenwollen sind die Erfolge der Rechten im Mainstream. […] Diese […] haben aber nichts damit zu tun, dass irgendjemand etwas denkt oder geschrieben hat. […] Es geht nicht eine denkende Avantgarde voraus, und dann folgen die Massen auf die Straße.“

Oder wie es Diederichsen zuvor deutlich knapper formuliert:

„Schließlich könnte man glauben, man müsse deren Positionen kennenlernen. Ist aber nicht nötig, ist alles sattsam bekannt.“

Zum selben Schluss kommt Jan Böhmermann im Interview mit der ZEIT:

Jan Böhmermann will nicht mit Rechten reden

Imho wurde schon viel zu oft mit Rechten geredet. Bereits 2014 schrieb ich über all die Talkshows, die Ihre Positionen zur Debatte stellten und damit überhaupt erst salonfähig machten. Was Monate zuvor noch Skandal war, war plötzlich „mutig“. In Realtime konnten wir die Normalisierung ansehen. Und am Ende dann eben gar nichts Neues, sondern sattsam bekannt.

Weitereführende Links zum Redebedarf:

„Mit rechten reden?“ – Ein taz-Artikel von 1994
Wir müssen reden. Mit Nazis! – Der Störungsmelder 2008

Trenner

Gratis-Fan-Hörspiele von Doctor Who

-

Ich muss zugeben, dass ich mit Doctor Who noch nicht so richtig warm wurde. Anderseits muss ich zugeben, dass meine Versuche auch immer sehr knapp gehalten waren. Dennoch finde ich diese kleine Entdeckung als Hörspielfan nice.
Seit 2014 produzieren Little More Sonic deutsche (und englische) Hörspiele im Doctor-Who-Universum.

Qualitativ ist das ganze ziemlich professionell und macht Spaß sich anzuhören. Für wahre Who-Fans bestimmt noch mehr. So gibt es bereits fünf Abenteuer mit unterschiedlichen „Regenerationen“ des Doktors. Mit dabei sind Doctor #1, Docotor #2, Doctor #3, Doctor #4 (der mit dem Schal) und Doctor #7.

Die Hörspiele von Little More Sonic findet Ihr hier.

Doctor Who

Trenner
Trenner
Trenner
Trenner
Trenner

Neulich auf der Flat-Earth-Konferenz

-

Flat Earth

Chemtrails in der Luft, Nazi-Flugscheiben in Neuschwabenland und eine flache Erde. Muss man alles wissen! Dass die Erde eine Scheibe ist, lässt sich irgendwie auch nicht aus der Welt schaffen. Dabei war vielen Gelehrten bereits im Altertum die Kugelform der Erde bekannt. Auch im Mittelalter wurde entgegen vieler Annahmen nicht das Bild einer flachen Erde gelehrt. Laut dem Historiker Jeffrey Burton Russell ist der mittelalterliche Glaube an eine Flache Erde ein Mythos, der im 19. Jahrhundert entstand und sich – wenn überhaupt – auf wenige Ausnahmen beruft, die tatsächlich die Erdkugel in Frage stellten.

Diese Ausnahmen gibt es auch heute noch. Und diese Flat-Earthler haben sogar ihre eigene Konferenz. Die BBC hat sie in Raleigh, North Carolina besucht:

Jetzt werden einige sagen, dass sie doch Bilder der Erdkugel gesehen haben, aber Kai weiß da die Antwort drauf ihr Gruppenschafe!

Aber hey, es gibt doch die Möglichkeit das einfach zu überprüfen, oder? Ich meine, z.B. so wie es hier Egon erklärt:

Oder dann doch lieber, wie es ein 61-jähriger Bastler aus den USA machen will. Mit einer selbstgebauten Rakete will er so hoch in die Luft steigen, dass er ein Foto der flachen Erde als Beweis machen kann. Mike Hughes plant für kommenden Samstag seinen Flug:

„Hughes ist überzeugt, dass die Erde eine Scheibe ist und sagte AP: ‚Ich glaube nicht an Wissenschaft.‘ Er wisse zwar um Aerodynamik, Fluiddynamik und mehr, aber das sei ja auch keine Wissenschaft, sondern ’nur eine Formel‘. ‚Es gibt keinen Unterschied zwischen Wissenschaft und Science Fiction.'“

Das ist kein Science Fiction! So einfach ist das, wenn man um die neue Physik weiß.

Dennoch nicht überzeugt?! vsauce erklärt in diesem Video, warum eine flache Erde gar nicht möglich ist:

Trenner