Trenner
Trenner
Trenner

Phantsam bekommt einen weiteren finalen Teil

-

Phantasm - Ravager

So richtig warm wurde ich mit Phantasm ja nie, aber ich mag den Schöpfer und Regisseur Don Coscarelli weil er auch Bubba Ho-Tep und die Verfilmung von John dies at the end (nicht so gut wie das Buch) verbrochen hat. Auch mag ich, dass Phantasm seit 1979 immer wieder überraschend ein Sequel raushaut. Und ich mag, dass im Teil 2 er jemand anderen als Protagonisten besetzen musste, dann aber wieder zurückswitchte und in Teil 3 den selben Schauspieler wie in 1 verwendete. Phantasm: Ravager ist der letzte Teil der Serie und startet in den USA bereits im Oktober.

Vermutlich dann auch wirklich endgültig der letzte Phantasm-Teil, da der Tall-Man Angus Scrimm, im Januar diesen Jahres verstarb.

Begonnen wurde das Projekt übrigens bereits 2008 als SpinOff-Webserie.

(via io9)

Trenner
Trenner

40 Jahre Voyager Schalplatten-Box

-

Voyager Golden Record Box

Geiles Teil, ich überlege zwar noch ob ich dabei bin aber das Ding finde ich großartig. 1977 gingen die beiden Raumsonden Voyager 1 und Voyager 2 auf ihre Reise und hatten an Bord goldene Schallplatten. Carl Sagan entwarf diese mit einem Team von Forschern. Als externe Berater wurden u.a. Isaac Asimov und Arthur C. Clarke herangezogen.

Auf diesen Platten finden sich 115 analog gespeicherte Bilder sowie allerlei Sounddateien. Darunter 55 Grußworte auf verschiedenen Sprachen, Geräusche wie Wind, Grillen, ein Herzschlag und Musik von Bach, Beethoven, Chuck Berry und u.a. Louis Armstrong.

Zum 40jährigen Jubiläum des Startes der Raumsonden wird soll es eine Replika geben. Die Box enthält ein Buch, drei LPs und einen Kunstdruck in einer stoffumspannten Box. Alle Infos wie z.B. das gesamte Tracklisting findest Du hier. Eine Box gibt es bei Kickstarter für 98$.

Trenner

Damaged Goods: 150 Einträge in die Punk-Geschichte feat. mir

-

Damaged Goods

Gerade erschienen. Damaged Goods: 150 Einträge in die Punk-Geschichte (Partnerlink) versammelt 150 Texte verschiedenster Autor*innen zu zentralen Alben der Punkgeschichte, zu ­Lieblingsplatten, übersehenen Perlen und ­Klassikern:

„Von ‚Never Mind The Bollocks‘ und ‚The Modern Dance‘ über ‚Zen Arcade‘ und ‚I Against I‘ bis zu „Pussy Whipped“ und ‚Wasser Marsch!‘ laden wir ein zu einer Reise durch vier Jahrzehnte ‚No Future‘, zu den Alben, die Punk und die Musikgeschichte geprägt haben und bis heute prägen. Gefärbt von persönlichen ­Erinnerungen, angereichert mit absurden Anekdoten und unbekannten Hintergründen wird Bekanntes neu beleuchtet und Unbekanntem ein Platz in der Historie von Punk gesichert.“

Dankenswerterweise wird der Punk-Begriff dabei enorm weit gefasst, so dass auch Platten von Patti Smith, den Monks, Blondie und Co. ihren Weg ins Buch fanden.

Geschrieben (und gezeichnet!) haben für das Buch u.a. Linus Volkmann, Kerstin Grether, Hans Nieswandt, Jeffrey Lewis, Thomas Meinecke, Myriam Brüger, Julie Miess und eben auch ich.

Ich habe über Deaths Debütalbum aus den 70ern geschrieben, das aber erst vor wenigen Jahren offiziell erschien.

Daher habe ich das Buch auch schon und freue mich in einer solch tollen Runde vertreten zu sein und kann es auch unabhängig davon Euch ans Herz legen. Echt jetzt!

Mehr Infos zu dem Werk findest Du hier.

Trenner
Trenner
Trenner

Wissenswertes über Wombats (6): Riesenwombats

-

Riesenwombat

Diprotodons sind zwar ausgestorben, waren aber die größten Beuteltiere die jemals gelebt haben. Ungefähr so groß wie Nashörner. Die größte Art, das Diprotodon optatum, erreichte eine Schulterhöhe bis zu 2m und eine Körperlänge von über 3m und wog über 2 Tonnen. Fossilien des Riesenwombats finden sich in fast ganz Australien, vor allem aber im Süden des Landes. Vor ungefähr 45.000 bis 25.000 Jahren starben die Riesenwombats aus.

(Bild: gemeinfrei)

Trenner