Trenner
Trenner
Trenner

Neulich auf der Flat-Earth-Konferenz

-

Flat Earth

Chemtrails in der Luft, Nazi-Flugscheiben in Neuschwabenland und eine flache Erde. Muss man alles wissen! Dass die Erde eine Scheibe ist, lässt sich irgendwie auch nicht aus der Welt schaffen. Dabei war vielen Gelehrten bereits im Altertum die Kugelform der Erde bekannt. Auch im Mittelalter wurde entgegen vieler Annahmen nicht das Bild einer flachen Erde gelehrt. Laut dem Historiker Jeffrey Burton Russell ist der mittelalterliche Glaube an eine Flache Erde ein Mythos, der im 19. Jahrhundert entstand und sich – wenn überhaupt – auf wenige Ausnahmen beruft, die tatsächlich die Erdkugel in Frage stellten.

Diese Ausnahmen gibt es auch heute noch. Und diese Flat-Earthler haben sogar ihre eigene Konferenz. Die BBC hat sie in Raleigh, North Carolina besucht:

Jetzt werden einige sagen, dass sie doch Bilder der Erdkugel gesehen haben, aber Kai weiß da die Antwort drauf ihr Gruppenschafe!

Aber hey, es gibt doch die Möglichkeit das einfach zu überprüfen, oder? Ich meine, z.B. so wie es hier Egon erklärt:

Oder dann doch lieber, wie es ein 61-jähriger Bastler aus den USA machen will. Mit einer selbstgebauten Rakete will er so hoch in die Luft steigen, dass er ein Foto der flachen Erde als Beweis machen kann. Mike Hughes plant für kommenden Samstag seinen Flug:

„Hughes ist überzeugt, dass die Erde eine Scheibe ist und sagte AP: ‚Ich glaube nicht an Wissenschaft.‘ Er wisse zwar um Aerodynamik, Fluiddynamik und mehr, aber das sei ja auch keine Wissenschaft, sondern ’nur eine Formel‘. ‚Es gibt keinen Unterschied zwischen Wissenschaft und Science Fiction.'“

Das ist kein Science Fiction! So einfach ist das, wenn man um die neue Physik weiß.

Dennoch nicht überzeugt?! vsauce erklärt in diesem Video, warum eine flache Erde gar nicht möglich ist:

Trenner
Trenner
Trenner
Trenner
Trenner
Trenner
Trenner