0 Kommentare

Twitwee Kuckucksuhr

Von Daniel • 29.04.2010

Ich bin ja ziemlich twittersüchtig (hier & hier) und da finde ich auch allerlei Twittergadgets immer interessant (wobei ich tatsächlich ganz selten mobil tweete). Haroon Baig aus St. Leon-Rot hat nun die Twitwee Clock gebaut. Eine Kuckucksuhr die sich via WLAN mit dem Netz verbindet und dann nach vorgegebenen Hashtags und Suchworten Ausschau hält.
Findet die Twitwee Clock dann passende Tweets kommt der Kuckuck aus dem Türchen und nervt. Auf einem eingebauten LCD-Display wird der Tweet dann angezeigt. Oder in einem Satz: Wann gibt’s das in Serie?

[via doobybrain.com]



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.


Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Wenn Du denkst dies sei Zensur, dann schlag bitte nach was Zensur ist. Wenn Du das dennoch unfair findest - Dafür gibt es Taschentücher (nicht von mir). Mein Blog, meine Regeln. Booyah!

Aktuelle Posts

Die Toten kommen – Das ist Kunst, mindestens…

Meine Begeisterung für die Aktion #DieTotenKommen vom Zentrum für politische Schönheit konnte ich nie in Worte fassen. Benjamin Weissinger hat es für die Prinzessinnenreporter...

Denken ist wie…

#wisdom Ein von crusoe (@herrcrusoe) gepostetes Foto am 27. Jun 2015 um 11:38 Uhr (via drlima)

Revolution aus Notwehr

Hier war es in letzter Zeit ja etwas stiller. Das hatte vor allem damit zu tun, dass ich keine Zeit hatte. Das lag vor allem auch daran, dass ich ein Album rausgebracht habe. Scheinbar hab ich das...

Cisgender ist jetzt im Oxford English Dictionary zu finden

In den Oxford Englisch Dictionary wurden einige neue Worte aufgenommen. Darunter Meh, Jeggings und eben auch Cisgender. Die Wikipedia zu dem Wort: „Den Ausdruck ‚Zissexualität‘...