0 Kommentare

Das Löschen und die GVU

Von Daniel • 10.08.2010

Die GVU ist ein Verein zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen. Mit eigenen Ermittlungen unterstützt sie die Strafverfolgung von Verstößen gegen das Urheberrecht. Nun hat dieser Verein gestern veranlasst einige Videos zu löschen. Betroffen sind Clips des elektronischen Reporters von Mario Sixtus sowie der Kurzfilm „Du bist Terrorist“, die auf Vimeo eingestellt wurden. Soviel als Einleitung, denn andere schreiben besser. Hier findest Du eine Übersicht.

Netpolitik weiß wie alles begann

Fefe fordert keine Gefangenen

Sehr guter Kommentar von Johnny Häusler auf Spreeblick

Mario Sixtus über sein weiteres Vorgehen

Offizielle Pressemitteilung der GVU

Christian Sickendieck provoziert mit „Kinderpornografie politisch gewollt?“ – Hat allerdings nur peripher mit den aktuellen Ereignissen zu tun, wirft aber einige interessante Fragen auf.



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.


Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Wenn Du denkst dies sei Zensur, dann schlag bitte nach was Zensur ist. Wenn Du das dennoch unfair findest - Dafür gibt es Taschentücher (nicht von mir). Mein Blog, meine Regeln. Booyah!

Aktuelle Posts

Die Namenlosen der AfD: Mann, Mann, Mann…

Ein sehr schöner Zeitungsartikel. Die AfD hat nicht so wirklich Lust bekannt zu geben wer jetzt im Stadtverband Jena ist und provoziert die schöne Bildunterschrift: „Von links nach rechts:...

Einhorn-Slipper mit leuchtenden Wangen

Einhorn-Slipper gibt es bereits viele. Aber diese hier leuchten auch noch bei jedem Schritt den Du machst. Supercute. Gibt es ab dem 7. März bei Smoko, die auch diese Einhorn-Lampe anbieten. Dürfte...

O R’lyeh?

(via mind exchange)

Mobilfunk früher und heute

Mobilfunk in den 80ern: „Dies ist eine Erfindung für alle Leute, die sich für unentbehrlich halten und glauben, überall erreichbar sein zu müssen.“ Heute ist es ein Affront nicht...