0 Kommentare

Lasergeschnittene Schallplatte

Von Daniel • 06.08.2010

laser back in

Jari Suominen und Niklas Roy haben mit einem Laser eine Platte auf Plexiglas gebannt. Insgesamt acht Loops haben sie durch eine Vektorgrafikvorlage auf das runde Ding gebannt.

Die Intensität des Lasers wurde gabei durch die unterschiedlichen Farben der Linien (s.o.) gesteuert, so entsteht also ziemlich weirder wirrer Kram, der die Nadel teilweise ordentlich springen lässt. Tiptop, jetzt bitte den Laser für daheim, damit man sein eigenes Vinyl machen kann.

[via Today And Tomorrow]



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Katzen sind die besseren Buchstaben

Hier selber mit den Kätzchen spielen! (via Felix auf FB)

Streetart von Blu erhalten

Eines meiner ersten Berlin-Erlebnisse – abgesehen von einigen Gigs zuvor – war genau an diesem Ort. Ein Münchner Investor will nun die Cuvry-Brache bebauen und da steht die Brandwand...

Schlafende Wale sind skurril, wunderschön und beruhigend

Da ich Wale mag, wusste ich bereits, dass sie in der Vertikalen schlafen. Hier ein Video von Pottwalen, die kopfüber und ehh schwanzflossenüber schlafen. (via awesome)>/a>

Einhorn-Sneaker mit Regenbogen-Plateau

Yo, whazzup?! Geile Schuhe! Buffalos mit Horn oder so! Gibt es hier für lässige 185 Dollar. Gerüchten zufolge ist das Design auf einer Loveparade entstanden. Passt hervorragend zur...