0 Kommentare

Mappiness: Die App zum Glück

Von Daniel • 25.08.2010

mappiness

Scheiß Briten. Die haben nämlich jetzt ne App die Dich zum Glück führt. Aber eben nur in Großbritannien. Aber was soll’s ich hab ja auch kein iPhone. Was irgendwie heißt, dass der Weg zum Glück über Umwege wie Apple nach England führt. Hätte ich nicht gedacht.

Wenn Du die App gedownloadet hast piept sie ab und an und fragt nach Deinem Gemütszustand. Der wird dann mitsamt deiner Position getrackt. So wollen die Erfinder der App feststellen welche Orte und Umgebungen Leute glücklich machen. Die Daten kannst Du Dir auf der Mappiness-Seite auf einer Google-Map ansehen.

Die Idee finde ich sehr schön, aber hier bringt mir das ja nichts. Danke für gar nichts!

[via StapleNews]



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Promotion: Geht tierisch ab, die Astra Rakete

Tierisch abgehen, das einfach mal wortwörtlich nehmen und einen Clip mit feiernden Tierchen drehen. Natürlich bewirbt das ganze auch ein neues Produkt. Astra Rakete ist ein Bier mit mit 5,9% vol.,...

Und alles was ich will…

Und wieder ein GIF aus einem Public-Domain-Film welches wiederum in meinem Musikvideo verwendet wurde. Der Film ist übrigens The Last Man On Earth mit Vincent Price!

Nur ein Handy das 40 Stockwerke tief fällt…

Irgendwie fesselnd, habe das dreimal angesehen. Angeblich hat das Handy den Sturz sogar überlebt. (via likecool)