Der Tag an dem Punk wieder mal nicht gestorben ist

-

Die Sex Pistols sind mir ja latent egal. Scheiße, Billy Bragg ist mehr Punk als Johnny „Rotten“ Lydon es jemals sein wird. Und ja, die Pistols haben mehrmals versucht den Punk zu killen. Sid Vicious starb und Punk lebte. 1996 vereinigten sie sich wieder. In it for the money halt. Und Punk? Roch zwar komisch, lebte aber immernoch. 2004 ging Lydon ins Dschungelcamp und dennoch konnte er Punk nicht killen.

Also muss man es anders versuchen. William Hill, ein Sportwettenbuchmacher, kaufte nun die Rechte zum Song „Pretty Vacant“ für einen Werbespot. Laut EMI das erste mal, dass die Pistols einen Song für Werbung freigaben und auch in einer Radiokampagne soll der Song verwendet werden. Die Jungs bekamen dafür (u.a. ?!) 500 Pfund zum Wetten. Der Erlös soll dann an wohltätige Organisationen gehen.

Und wieder wird Punk nicht sterben. Und wenn er komisch riecht kann man ihn ja mit dem Sex Pistols Parfüm besprühen. Wobei das bestimmt auch komisch riecht.

[via copyranter]

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!