Daheim in Streetview

-

Daheim Google Streetview

Ja, ich weiß, nicht sonderlich schön.

Updates:
Dein Haus wurde ungewollt verpixelt? Fordere eine Mietminderung!

Aber besonders schön ist Google Streetview tatsächlich in Hamburg.

Und ich möchte betonen, dass ich meinen Papa liebe, er nämlich so:

„Ich verstehe das nicht, die Fassade ist doch scheiß egal. Die Bilder aus der Vogelperspektive sind doch viel bedenklicher, wenn ich wo einbrechen wollte kann ich mir da Zugangswege und Fluchtwege viel besser raussuchen. Und die Pics sind doch schon ewig online, da beschwert sich keiner drüber.“


Nice One, Einfach ein Foto drüber legen, wie hier in der
Schlesischen Straße in Berlin.

[inpsired by Nerdcore & LDN]

    4 Kommentare:

  • Chaosmacherin schreibt am 18. November 2010 um 13:15

    Mein Zuhause gibts bei Googlestreetview noch nicht :( und ich hätte doch so gern gesehn wer da alles rumrennt. :D

  • charlotte sometimes schreibt am 18. November 2010 um 14:32

    Vor allem: ist ja nicht so als stünde die Adresse nicht in zig öffentlichen Registern. Und wenn da einer dann einfach vorbei geht um sich das anzuschauen, ist das ja auch nicht verpixelt.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 18. November 2010 um 14:38

    @charlotte Wer weiß, kommt vielleicht noch ;)

  • The Cartoonist schreibt am 18. November 2010 um 14:53

    Das ist echt nur noch eine einzige Lachnummer.

    Aber einen schönen Tweet habe ich entdeckt:
    „Stelle grade eine riesige Milchglasscheibe vor unserem Haus auf. Ich möchte, dass es genauso aussieht, wie bei Google-StreetView.“

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!