Schinken Omi #2 draußen

-

Die Schinken Omi ist ein Old-School Fanzine von Linus Volkmann (Ex-Komm Küssen, jetzt intro), Felix Scharlau (intro) und Benny Walter (auch intro). Die erste Ausgabe mit Hörspiel Script im Stile von TKKG und weiterem Wahnsinn konnte astreine Rezensionen einfahren. Wie z.B. in der Trust:

„[…]Schinken Omi hingegen ist der Beweis, das nicht jeder witzig ist und nicht jeder ein Fanzine herausgeben sollte.“

Das ist natürlich Quatsch, natürlich sollte JEDER ein Fanzine rausbringen und ich mag die Omi. Die neue Ausgabe zum Thema Drogen kommt dann wieder mit einem Script. Diesmal für eine Kiffer-Sitcom. Exklusiv für das Einhorn äußerte sich einer der drei Autoren, Benjamin Walter zum Werk:

„Das Gras ist alle. Punkt. Folge: Haarsträubende Verwicklungen und jede Menge Klischees. Und am Ende siegt natürlich die Liebe.“

Obendrauf gibt es noch ein schlechtes Layout, wie es sich für ein echtes Fanzine gehört, und ein Faltblatt im Stile von MADs Al Jaffee. Zudem scheuten die drei Herren keine Kosten und Mühen und kommen mit einem kleinen Imagefilm zum neuen Heft:

Mehr Infos gibt es auf Facebook oder das Heft für 5 Euro (inkl. Porto) direkt bestellen.

    Ein Kommentar:

  • Stefan schreibt am 25. November 2010 um 15:59

    zauberhaft, was für einen herrlich erfrischenden scheiß manche leute noch produzieren. direkt mal bestellt.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!