K♥tzbröckchen: 18.12. – 24.12.

-

K♥tzbröckchen: Geile Links der Woche die bunt sind und sonst untergehen würden. Geordnet nach den Farben meiner Weihnachtsbaumkugeln:

Rot – Randy Quaid dreht ab:

Das passt irgendwie auch ganz gut zu heute. Randy Quaid ist ja vor allem für seine Rolle als Cousin Eddie in u.a. Hilfe, es weihnachtet sehr bekannt. Nun hat seine Murmel scheinbar den Geist aufgegeben. Nach unbezahlten Hotelrechnungen und Hausfriedensbruch flüchtete Quaid mit seiner Frau – die mal wirklich richtig meschugge scheint – nach Kanada. Wovor? Vor den Hollywood Star Whackers, das ist irgendeine Gang, die u.a. Heath Ledger oder David Carradine auf dem Gewissen haben. Ein wirklich skurriles Interview mit den Quaids gibt es bei Vanity Vair.

Orange – Die 12 dreckigsten/sexiesten/verstörendsten Musikclips des Jahres:

Stereogum haben The 12 Most NSFW Videos Of 2010 zusammengetragen. Mir fehlt das hier, was bei uns auf Jahrgangsgeräusche den Halloween Contest gewonnen hat. Achtung, sowas von NSFW!

„CORPORATE OCCULT“ Huoratron Music Video from Cédric BLAISBOIS on Vimeo.

Gelb – Kevin Smiths Red State Trailer:

Irgendwann bin ich ausgestiegen, ich glaube die letzten beiden Kevin Smith Filme sah ich gar nicht. Jetzt hat er es endlich geschafft Red State fertig zu drehen. Ein Werk was absolut nichts mit seinen bisherigen Filmen zu tun haben soll. Der Film basiert dreht sich wohl irgendwie um eine fundamentalistische religiöse Gruppe, basierend auf Fred Phelps und seiner WBC. Wer ein Brechmitel braucht, kann das ja mal recherchieren. Hier gibt es einen sehr seltsam geschnittenen Teaser Trailer:

Grün – Koran geschrieben mit Saddam Hussein Blut:

Ehhh, jaaa, und das ist der Grund warum ich Diktator werden will. Oder Vampir. Oder Vampirjäger, oder naja, irgendwas mit Blut. Nein, ehrlich. Wieso?

Blau – It rubs the lotion on its skin. It does this whenever it is told.

Das Schweigen der Lämmer
[via iwdrm]

Violett – Paper Skull Tattoos:

Jacob Dahlstrup tätowiert Aquarell-Papier anstatt Haut. Wie das aussieht, seht ihr bei Honki.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!