Der Planet der Affen ist nah

-

Ich bin ein großer Fan der alten Planet der Affen Filme. Und ich meine wirklich alle fünf Teile. Besonders Eroberung vom Planet der Affen hat seine ganz eigene Dynamik.

Der vierte Teil erzählt die Geschichte, wie Affen, nach dem Wegsterben von Hunden und Katzen, zum Haustier No. 1 wurden und gleichzeitig als billige Sklaven eingesetzt werden. Bis ein Affe die Fähigkeit des Sprechens erlangt und sich mit dem Wort „Nein“ widersetzt.

Heute besticht der Film vor allem durch Retro-Futurismus. Große Teile wurden auf dem Irvine Campus der Universtät Kaliforniens gedreht, der vom Architekten William L. Pereira entworfen wurde.

Irvine Campus

Übrigens wird ein Remake des Filmes gerade gedreht. In den Hauptrollen James Franco und Andy Serkis, der -natürlich- den Affen Caesar spielen wird.

Und wie komme ich da drauf? Nur durch dieses Video in dem ein Gorilla aufrecht geht. Das ist nämlich immerhin ein Anfang:

Erinnert irgendwie aber auch ungemein an das Patterson Bigfoot Video, oder?

[via blame it on the voices]

    Ein Kommentar:

  • Rooby schreibt am 24. Januar 2011 um 12:14

    Planet der Affen war in der Tat sehr geil. Lief hin und wieder noch, als ich Kind war.
    Als 2001 das erste Remake rauskam, hab ich mich echt gefreut, fand den Film dann aber doch in Summe nicht ganz so doll. :-/
    Wenn jetzt noch mal was kommt, dann bin ich mal gespannt, ob sie es diesmal besser machen.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!