Illegale Regenbögen vom Rainbow Warrior

-

Illegale Regenbögen

Der Rainbow Warrior verschönert die Fassaden von Albuquerque und schüttet verschiedene Regenbogenfarben von Hausdächern, so dass die Tropfen und Spritzer wunderbar bunte Spuren an den Fassaden hinterlassen. Die Stadt ist natürlich sauer, weil grau und hässlich viel besser sein soll. Meh!
Außerdem vermuten sie ein sozial-kritisches Statement, könnte ja auch die Gay-Pride Flagge sein. Doch die Bürger stehen nicht hinter ihrer Stadt und der Rainbow Warrior (oder vielleicht auch die Rainbow Warriorin) hat mittlerweile eine Facebook Unterstützer-Seite mit über 1.800 Fans. Einer davon bin nun ich. Weil Regenbögen und bunt und überhaupt, WEIL DAS EBEN SCHÖN IST!

[nggallery id=48]

[via neatorama]

    2 Kommentare:

  • El Spotto schreibt am 6. Januar 2011 um 20:23

    Als ich die Bilder entdeckt habe, habe ich mir gleich gedacht „Das ist was für’s Kotzende..!“

    Ich habe ja die Vermutung, dass hinter dem Rainbow Warrior dein Einhorn steckt, dass sich inzwischen durch den großen Teich geschnorchelt hat und dort jetzt Wände ankotzt. Ist doch möglich, oder?!

  • Mapu schreibt am 2. September 2012 um 11:36

    Illegale Regenbögen find ich geil :D

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!