0 Kommentare

Spielregeln fürs Bloglife

Von Daniel • 20.01.2011

Udo Vetter auf der re:publica 2010.

“Wer fremde Inhalte veröffentlicht oder auch nur zu forsch seine Meinung sagt, muss stets mit juristischem Gegenwind rechnen. Abmahnungen und Klagen wegen großer und kleiner Rechtsverletzungen sind an der Tagesordnung, die Anonymität des Netzes nicht mehr als eine Illusion.”

Und leider passend dazu die Geschichte von Herr Cynx. Der fürs Posten zweier Bilder in seinem Clockworker Blog ein paar hundert Euro blechen muss. So nen Fuck. Marco weiß mehr dazu.

[via to da max]



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Was süße Pandas hassen!

“Cute pandas hate racism” (via nerddrugs)

Rollenspiele sind gefährlich – Seht hier den Anfang von Dark Dungeons

Rollenspiele sind böse und satanistisch, so zeigt es ein christlicher Comic von 1984. Genau dieser Comic wurde als Vorlage für den Kurzfilm Dark Dungeons genutzt. Die ersten 8 Minuten des Werkes...

Ein kitzeliges Wombat

Because, it’s Wombat Wednesday.

Klarstellungsformular A38

Stets gut zu gebrauchen, auch für viele Kommentatoren im Web. (via @AmadeuAntiono mit freundlicher Genehmigung von @no_nazi_net)