Was passiert in Ägypten?!

-

Egypt Revolution

René hat dieses Posting gefunden, das die Situation und den Auslöser der Revolution in Ägypten erklärt.

Auch der Spiegel berichtet live von den Unruhen.

Und Al Jazeera hat einen Stream, der Dich informiert.

Und die Proteste weiten sich aus. Nach Tunesien, Algerien und Ägypten protestieren auch die Bürger im Jemen und in Jordanien.

Der vorherige Post ist vorerst gesperrt, da ich die Bitte um die Nicht-Verbreitung im Netz missverstandt und dachte es wäre eine Empfehlung an die ägyptischen Bürger, damit sie sich nicht in Gefahr begäben. Ich werde ihn nach den Unruhen wieder freischalten. Ich denke Ihr habt Verständnis dafür.

UPDATE I: Al Jazeera gibt Material unter CC-Lizenz frei.

Bisher 18 Tote (Stand: 23:10) in Kairo und Suez.

Während muslimische Demonstranten beteten wurden sie von christlichen Mitdemonstranten geschützt. [via Al Jazeera / @sanasaleem]

Al Jazeera

Wer denkt, ein Staat könne einfach so das Internet abschalten, der liegt falsch. Die Provider spielen mit. So u.a. Vodafone, die auch in vorauseilendem Gehorsam in Deutschland die Verträge zu Internetsperren unterschrieben. Wie Ägypten offline ging beschreibt die taz. So waren neben Vodafone auch Link Egypt, Telecom Egypt und Etisalat Misr beteiligt. Dass ein Land alle Kommunikationskanäle sperrt, ist bisher einzigartig in der neueren Geschichte. CDT, das Zentrum für Demokratie und Technologie, sieht in der Sperrung eine Verletzung der Menschenrechte.

UPDATE II: Außer in Ägypten – Die ersten Vodafone Werberemixe sind da. [via daMax]

Faxgeräte entstauben, man könnte sie ja nochmal gebrauchen. Anonymous faxen Wikileaks-Cables über Mubarak und Konsorten in Massen an ägyptische Nummern.

UPDATE III: Einige Beobachter warnten bereits davor, dass die Muslim Brotherhood hinter den Aufständen stecken könnte. Auch Israel sieht die Revolution kritisch und fürchtet eine Stärkung der Islamisten.

Die Huffington Post hat einige Tweets bzgl. Ägypten als Tweets From The Ground zusammengetragen.

SpOn berichtet, dass es mittlerweile 25 Tote gäbe.

Update IV: Vielen Dank an daMax, der gestern einige Updates hier in den Kommentaren hinterließ. Auch er führt einen Ticker mit neuesten Meldungen.

Auch The Daily What haben viel Wissens- und Lesenswertes zusammengetragen.

Laut SpOn zeigt Mubaraks Regierungsumbildung keine Wirkung: „Für die Demonstranten aber muss für echte Reformen im Land zuerst der Präsident abtreten, Gerüchten zufolge stehen für seine Flucht aus Ägypten am Flughafen bereits Jets bereit.“

Update V: Ägyptischer Reichtagsbrand? Gewalt könnte vom Regime selbst initiiert sein um gegen die Demonstranten härter vorzugehen. Ganze Meldung auf SpOn.

Ägyptische Elite flüchtet aus dem Land.

Zensur: Al Jazeera Büro in Kairo wird vom Ministerium für Information geschlossen.

Amnesty International rügt Vodafone wegen der Beteiligung am Netz-Shutdown.

UPDATE VI: Die Woche hat begonnen und ich habe leider aus beruflichen nicht mehr die Zeit das hier so regelmäßig upzudaten wie ich es seit Beginn des Posts tat, daher verweise ich einfach mal auf Renés Post mit enorm vielen Infos und Links.

UPDATE VII: Vice mit einen interessanten Bericht über die Brüderschaft der Wahrheit.

Der Betreiber der Facebook-Seite „We are all Khaled Said“ im Interview

UPDATE VIII: Passend zu dem protestierenden Mädchen das ich gestern postete gibt es bei Peter Glaser einige Fotos von weiteren Ägypterinnen.

Google hat für die Ägypter den Speak2Tweet Service eröffnet. Per Voicemail werden Nachrichten an Twitter übermittelt.

Und wie bereits gestern aus Zeitgründen die sehr ausführliche Linksammlung bei Nerdcore.

UPDATE IX: Alternativlos Sondersendung über Ägypten, Internet-Ausschalten und Revolutionen im Allgemeinen von Frank und Fefe.

UPDATE X: Mubarak sagt er werde bei den Wahlen im September nicht mehr kandidieren:

UPDATE XI: Mubarak tritt als Kopf der Partei NDP zurück. Er bleibt jedoch weiterhin Präsident. Mehr auf SpOn. (Falschmeldung!)

UPDATE XII: Leider konnte ich lange nichts mehr hier updaten, hier also einige Stories, die mich beschäftigten:
Der Postillon hat einen schönen satirischen Artikel über Mubarak.
Anscheinend wird mittlerweile auch der Suez-Kanal bestreikt. Was das für den internationalen Schiffsverkehr heißen könnte muss ich ja nicht erklären.
Gerüchten zu folge ist Mubarak der reichste Fucker der Welt.
Noch ein weiterer Artikel zu dem Gerücht.

UPDATE XIII:
Warum Ägypten nie ein islamischer Staat wird.

UPDATE XIV:
Eine große Linksammlung wieder bei Nerdcore.
– Die wohl wichtigste Meldung ist, dass sich Mubarak weiterhin an die Macht klammert und nich zurückgetreten ist. Stattdessen hat er alle Vollmachten an seinen Vize Omar Suleiman übertragen. Obwohl Suleiman im Westen sich relativer Beliebtheit erfreut, wird er vom Volk als Fratze des Regimes gehasst.
Die Reaktionen des Volkes folgten prompt. Die Opposition organisiert für heute (11.02.) den „Marsch der Millionen“. Tausende Demonstranten positionieren sich vor Machtinsignien wie dem Präsidentenpalast oder der Propagandazentrale. Mehr im Ticker bei Spiegel
– Es passt nur am Rande, aber lasst Euch das mal auf der Hirnrinde zergehen. Der Unterschied zwischen Demokratien und Diktaturen:

„«Geheimnisse sind wichtig», sagte der Minister am Donnerstagabend bei einer Podiumsdiskussion des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel». «Das zu schützen, ist für einen Staat, gerade für einen demokratischen Staat, legitim und wichtig.» Bei Diktaturen hingegen sei die moralische Rechtfertigung, Transparenz herzustellen, eher gerechtfertigt.“

Zitat ist übrigens von De Maizière in Bezug auf Wikileaks. Quelle: SZ

UPDATE XV:
Mubarak ist aus Kairo geflüchtet.

UPDATE XVI:
Husni Mubarak tritt zurück.

UPDATE XVII:
Mubarak angeblich auf der Flucht.
Ägyptens Militärführung tauscht sich mit Vertretern der Jugendkultur aus.

UPDATE XVIII:
Mubarak hat der Armee am 30. Januar befohlen, die Demonstranten mit ihren Panzern plattzumachen. Die Armee hat sich geweigert.

    3 Kommentare:

  • daMax schreibt am 29. Januar 2011 um 19:20

    Laut Al Jazeera sind es inzwischen landesweit über 100 Tote :-(

  • daMax schreibt am 29. Januar 2011 um 19:21

    Ach und: die Riots nehmen wieder zu. Habe gerade mit meinen ägyptischen Verwandten geredet. Anscheinend ist überhaupt keine Polizei mehr in den Straßen und jetzt haben die Plünderer freies Feld. Ganz große Scheiße das.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 30. Januar 2011 um 12:21

    @daMax, Danke für die Updates.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!