3 Kommentare

Blog Of The Day: Moviebarcode

Von Daniel • 01.03.2011

Pleasentville Moviebarcode

Ich mag die Idee würde aber echt keinen Film erraten können. Selbst Pleasentville da oben habe ich nicht erkannt, dabei ist der am Anfang und am Ende in Farbe und in der Mitte Schwarz-Weiß. Dennoch macht mir das unglaublich Spaß den moviebarcode-tumblr zu durchstöbern.
Honki Marco Christoph hat auch eine Seite gefunden wo steht wie man solche Barcodes selbst machen kann. Checkt das!

[via minds delight / misterhonk]



Ein Trackback »

    2 Kommentare »

  • honki schreibt am 1. März 2011 um 15:12

    Eigentlich hab ich die ja beim Marco gefunden, der wiederum von Christoph darauf aufmerksam gemacht wurde. Ich würde somit bis auf weiteres meinem Link als via ablegen und weitere Prüfungen oder Aussagen abwarten.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 1. März 2011 um 15:22

    Ich hab mit der Bundeskanzlerin telefoniert. Sie steht voll hinter Dir! Halt Durch Honki!

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.


Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Wenn Du denkst dies sei Zensur, dann schlag bitte nach was Zensur ist. Wenn Du das dennoch unfair findest - Dafür gibt es Taschentücher (nicht von mir). Mein Blog, meine Regeln. Booyah!

Aktuelle Posts

Prokrastination des Tages: Pixelsynth

Oliva Jack hat einen Synth geschrieben (hier der Code auf GitHub) der Bilder in Sound umsetzen kann. Natürlich kannst Du dort Fotos hochladen, aber mit einfachen Zeichnungen und geometrischen...

Eine Katze guckt einen Horrorfilm

Nur eine Katze die das Ende von Hitchcocks Psycho schaut. Wie hätte sie erst bei Die Vögel reagiert?! (via rene)

Empires Of The Deep – Ein gescheitertes 130 Mio Dollar Epos

Sehr langer – aber lesenswerter – Artikel über den Film „Empires of the Deep“, der seit Jahren rumgeistert, mehrere Regisseure verschliss und vielleicht der teuerste und...

Punkas

Jesus ist tot Punkas nicht (via ronny / von Teddy)