0 Kommentare

Pandas fischen

Von Daniel • 02.03.2011

Sea Shepherd mag ich ja sehr. Um es mit aktuellen Vokabular zu sagen: “Die haben Tigerblood. Winning here and there. Definitiv keine Pussy Punks.”

Das beweisen sie auch mit ihrer aktuellen Kampagne von Ogilvy in der Thunfische einfach durch Pandas ersetzt werden.

When you see a tuna, think panda. The bluefin tune is now critically endangered to the point of extinction. Industrial overfishing, fueled by the voracious appetite for tuna in several parts of Asia, is killing off the remaining breeding populations. Act quickly to save what’s left. Don’t sell, buy or eat this endangered species. And please support the bluefin defense campaign. Operation Blue Rage, at seashepherd.org.

[via kfmw]



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Prokatzination des Tages: Catcordion

Catcordion ist ehh, nunja, so nen Katzen-Akkordeon-Ding im Internet. Du kannst Da mit Grumpy, Lil Bub, Keyboard Cat und Maru spielen in dem Du die Größe Deines Browser-Fensters änderst....

1995 bei VIVA – Als Internetcafes noch ein Novum waren

Gerade geht dieser Clip aus dem Jahre 1995 durchs Netz. Ein junger Matthias Opdenhövel berichtet darüber, dass es nun ein Internetcafé in Köln gebe. Juhu! Ich nehme das mal zum Anlass...

Das Imperium schlägt zurück: Tie Fighter Wars

Ich glaub die Kurzfassung des Tie-Fighter-Animes hatte ich auch schonmal im Blog. Nun ist der Film von Pual Johnson fertig. Wurde u.a. vom 90ies Lucas-Arts-Game “Tie Fighter” inspiriert....

Prokrastination des Tages: Pac-Man in Google Maps spielen

Google haben ja massig Eastereggs in ihren Services. Nun ist also ein Neues dazu gekommen. Pac-Man auf Google Maps spielen. Einfach auf Maps gehen, eine Straßenkarte Deiner Wahl ansurfen und das...