2 Kommentare

Liebesbriefe

Von Zloty • 13.04.2011

via

Ist das nicht schön? Was da genau unter der Decke hängt, wissen wir nicht, doch ich stelle mir hunderte Liebesbriefe vor, die ihr von ihrem jetzigen Ehemann geschrieben worden sind. Kreative Einzeiler, die ihre Liebe frisch gehalten haben. Bis heute. Jetzt nach der Feier nimmt sie jeden einzeln herunter und liest noch mal ihre Beziehung nach. Der Neffe ist der Einzige, der noch die Leiter halten kann. Alle Anderen sind schon besoffen ins Hotel abgezogen. Ein Himmel voller Schwüre! Und morgen kommt der Kater…

Dies ist ein Gastbeitrag von Zloty Vazquez von Jahrgangsgeräusche.



    2 Kommentare »

  • Titelhelden schreibt am 13. April 2011 um 20:33

    Romantik pur!

  • Kim schreibt am 14. April 2011 um 17:20

    Heutzutage darf sie gerade mal ihre Copy+Pate SMS lesen. Aber sehr nette Idee

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.


Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Wenn Du denkst dies sei Zensur, dann schlag bitte nach was Zensur ist. Wenn Du das dennoch unfair findest - Dafür gibt es Taschentücher (nicht von mir). Mein Blog, meine Regeln. Booyah!

Aktuelle Posts

Die Sprachsoftware von Stephen Hawking ist nun Open Source

Das Assistive Context-Aware Toolkit von Intel, die Software die es Stephen Hawking ermöglicht zu sprechen, ist nun Open Source und bei GitHub. „The release of the code means that millions of...

Antifaschistische Einhorn-Aktion

Gefällt mir besser als die Antifaschistische Aktion Til Schweiger.

Superintelligente Maus durch Genetik erschaffen

Brain, ick hör Dir trapsen! Wissenschaftler*innen haben eine ungewöhnlich intelligente Maus erschaffen indem sie ein Gen veränderten: „In behavioural tests, the PDE4B-inhibited mice showed...