2 Kommentare

It’s still not easy being green

Von Daniel • 31.05.2011

Kermit war nach dem Tod von Jim einfach nicht mehr der Selbe. Er rauchte zu viel und spielte nur noch traurige Lieder von Elliott Smith, Radiohead und Nine Inch Nails.

Ich bin ja ein sehr großer Fan der deutschen Übersetzung von “It’s not easy being green.” Ich mein, was ist mit dem Frosch los? Hat jemand mal ne Tavor für ihn?

Nach dem Klick. Sad Kermit singt “Creep”, “Hurt” und “Hallelujah”.

Creep (Radiohead):

Hallelujah (Leonard Cohen / Jeff Buckley):

Hurt (Nine Inch Nails / Johnny Cash):

Wie toll, dass sein Album “Rainbow Disconnection” heißt.

[via absolutfucker]



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Space Station Earth – Wenn die Erde der Todesstern wäre…

Mit Mapbox Studio kannst Du Karten customizen. Genau das tat auch Eleanor Lutz und kreierte die Space Station Earth. Eine Karte, die mehr nach Todesstern als nach Erde aussieht. Hier z.B....

Vorgestellt: Brav_a – Ein queer-​fe­mi­nis­ti­sches Zine im Stil einer Tee­nie-​Zeit­schrift.

Bereits seit 2012 gibt es die Brav_a, ein queer-​fe­mi­nis­ti­sches Zine im Stil einer Tee­nie-​Zeit­schrift. Die aktuelle vierte Ausgabe kommt nicht nur mit meinem...

Nur ein Wombat das auf einer Schildkröte reitet

Nur so, und weil Wombat Wednesday ist!

Schallplatten auf CDs pressen

CDs sind out und Vinyl ist in. Nur wohin mit den ollen Silberscheiben? Beau Walker hat sich mit einem 3D-Printer und einem alten Plattenspieler ein Gerät gebaut, mit dem er Schallplatten in CDs...