2 Kommentare

It’s still not easy being green

Von Daniel • 31.05.2011

Kermit war nach dem Tod von Jim einfach nicht mehr der Selbe. Er rauchte zu viel und spielte nur noch traurige Lieder von Elliott Smith, Radiohead und Nine Inch Nails.

Ich bin ja ein sehr großer Fan der deutschen Übersetzung von “It’s not easy being green.” Ich mein, was ist mit dem Frosch los? Hat jemand mal ne Tavor für ihn?

Nach dem Klick. Sad Kermit singt “Creep”, “Hurt” und “Hallelujah”.

Creep (Radiohead):

Hallelujah (Leonard Cohen / Jeff Buckley):

Hurt (Nine Inch Nails / Johnny Cash):

Wie toll, dass sein Album “Rainbow Disconnection” heißt.

[via absolutfucker]



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Unter CC-Lizenz: “Ungehorsam! Disobedience! Theorie und Praxis kollektiver Regelverstöße”

Ziviler Ungehorsamist eine Form politischer Partizipation, deren Wurzeln bis in die Antike zurückreichen. In der Neuzeit dürften vor allem die Schriften von Henry David Thoreau eine große Rolle...

Liebe & Ausschlafen

Prioritäten setzen! LIEBE UND AUSSCHLAFEN! pic.twitter.com/fJ1IjX60eu — supersexy käsebrot. (@goldwert) May 9, 2014 (via ronny)

The Science in Star Wars: Wissenschafts-Autor*innen schreiben über Tatooine

Supergut. Wissenschaftler*innen und Wissenschafts-Autor*innen haben sich Star Wars zum Thema genommen und bringen damit mehr Science in die Fiction. Ein Ärgernis für all die immer sagen, dass Star...

Berlin besetzt – Interaktive Karte besetzter Häuser in Berlin

Berlin besetzt zeigt die Geschichte von Haus- und Platzbesetzungen in Berlin als Beispiel für selbstermächtigte Eingriffe von Protestbewegungen in den Stadtraum und das Stadtleben von 1970 bis...