Fake Art von Sperhake & Hoppe

-

Wirklich pfiffiges Projekt von Sandra Sperhake und Dieter Hoppe. Für Fake Art setzen die beiden alltägliche Situationen und banale Fundstücke in Beziehung zu den Werken bekannter Künstler.

„Zum Beispiel durch die pure Behauptung, ein irgendwo vorgefundener Haufen Holz und Schutt sei eine Installation von Anselm Kiefer, wird der zufällige Betrachter zum reflektierenden Hinschauen veranlasst und kann dadurch an der Magie der Dinge teilhaben, die er sonst vielleicht nicht wahrgenommen hätte. Alternativ werden Fotomotive als Kunstzitate inszeniert.“

[nggallery id=99]

[via rebel:art]

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!