0 Kommentare

Glück kann man sich nicht kaufen

Von Daniel • 08.06.2011

Die Neonschriftzüge von Alejandro Diaz allerdings schon. Zwischen 4000 und 6000 Dollar kostet einer.

Happiness is expensive von Alejandro Diaz



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Prokrastination des Tages: Pac-Man in Google Maps spielen

Google haben ja massig Eastereggs in ihren Services. Nun ist also ein Neues dazu gekommen. Pac-Man auf Google Maps spielen. Einfach auf Maps gehen, eine Straßenkarte Deiner Wahl ansurfen und das...

Achso, das ist Kunst…

Gerade so auf ebay… Ich habe das Kunstwerk sogar auch Zuhause. Mehrmals… “Ein wohlgeformtes Mitbrinsel / Geburtstaggeschenk!”

GIF-Sammlung: Die schönsten Probleme aus dem Werbefernsehen

Dauerwerbesendungen sind unterschätzt. Dort findest Du meist Typen mit eigenwilligerem und gleichzeitig mehr Charisma als z.B. Markus Lanz. Kennt Ihr zum Beispiel Chef Toni? Oder diesen Schweizer...

Fordert es nicht heraus!

Looks shopped, dennoch witzig beängstigend! (via imgur)