2 Kommentare

Metyrapone – eine Droge gegen Angst

Von Daniel • 01.06.2011

Immer wenn wir uns erinnern, verändern wir diese Erinnerung. An der Universität of Montreal hat man bei einer Studie rausgefunden, dass man mit der Droge Metyrapone diese Veränderungen verstärken kann. Sogar so weit, dass aus negativen Erinnerungen alles Schlechte verdrängt wird. Den ganzen Artikel hier lesen.

[via io9]



    2 Kommentare »

  • Derbe_Obachter schreibt am 1. Juni 2011 um 10:58

    Super, das wird dann einfach allen Folteropfern verabreicht und dann wird getan, als wäre nie was gewesen….

  • susealiaspaul schreibt am 1. Juni 2011 um 15:52

    ich halte das auch für etwas sehr, sehr, sehr, sehr, sehr Gefährliches.
    Lieber Traumatisierten helfen, es richtig zu verarbeiten.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Abgehakt

Lebensziel erreicht! (via ip)

Deutschlands Mitte mit Rechtsdrang – Gewalt gegen Flüchtlinge nimmt zu

Die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung scheint in einer aktuellen Studie nun das zu bestätigen, was die Mitte-Studie der Universität Leipzig seit geraumer Zeit zeigt: Deutschlands Mitte tendiert...

Tutorial für Regenbogen-Graffiti

Reclaim Your City haben ein Tutorial online gestellt welches erklärt wie Du Farbe in Deine Stadt bringst. Und ganz wichtig: “Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass in Deutschland und...

Wer ist das Einhorn?

Extra für alle Der Torsun & Das Einhorn Fans, die das Einhorn noch gar nicht kennen. Ich im Interview sozusagen. Alle anderen können das ignorieren oder Fan der Band werden! (Klick für...