0 Kommentare

BlaBlaMeter – Der Bullshit-Tester für Texte

Von Daniel • 12.08.2011

Das BlaBlaMeter entlarvt, wieviel heiße Luft sich in Texte eingeschlichen hat. Dabei werden unterschiedliche sprachliche Merkmale eines Textes analysiert, oder ob bestimmte Phrasen häufig auftreten. Auch steht der Nominalstil im Vordergrund. Also Sätze in denen auf Vollverben verzichtet wird. Nominalstil ist in wissenschaftlichen, behördlichen und fachsprachlichen Texten weit verbreitet. Also genau das Zeug, das wir so gerne lesen.

Ich hab mal meinen Riot-Post und meine Kurzgeschichte Das Einhorn und das Niemalsstill dadurch gejagt. Das ergab einmal 0.07 und einmal 0.06. Die Texte zeigen also keine oder nur sehr geringe Hinweise auf “Bullshit”-Deutsch.

Auch getestet habe ich Guttenbergs Kelkheimer Rede, die einen Bullshit Wer von 0.12 aufweist. Also auch noch im positiv zu wertenden Bereich liegt.

Mehr heiße Luft enthält tatsächlich Julia Schramms Text Nach dem Datenschutz, der ja auch viel kritisert wurde (siehe Kotzbröckchen von heute). Dazu heißt es:

Ihr Text: 4392 Zeichen, 610 Wörter

Bullshit-Index :0.31

Ihr Text zeigt schon erste Anzeichen heißer Luft. Für Werbe oder PR-Sprache ist das noch ein guter Wert, bei höheren Ansprüchen sollten Sie vielleicht noch ein wenig daran feilen.

[via musslautsein]



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Smartwatch aus dem Jahre 1981

Schönes Cover von der Byte aus dem Jahre 1981 eine Uhr mit klitzekleinem Floppylaufwerk. Meist feature ich ja gerne (Retro-)Zukunftsprognosen, die total fern von der Realität sind. Die hier finde...

Prokrastination des Tages: Wal für Deinen Browser

Ich mag Wale und hier ist einer mit dem Du in Deinem Browser rumspielen kannst. Wobei das sieht ja schwer nach einem Orca aus und der ist ja eigentlich ein Delfin, die ja aber auch irgendwie Wale...

Die 5 besten Google-Eastereggs

Tagtäglich nutzen wir Google-Programme. Natürlich wissen wir, dass das Internet kaputt geht, wenn Du google selber googlest, Aber oftmals wissen wir gar nicht was sich die Programierer*innen noch...

Fliegendes Einhorn

Von Nels Farts, der auch schon die Regenbogen-kotzenden Wolken hier machte. (via nerddrugs)