4 Kommentare

I ❤ Norma Jeane

Von Daniel • 26.08.2011

Beim Tumbln bin ich über folgende Bilder gestolpert und war wie so oft bei Marilyn Monroe ein wenig sprachlos. Legt mir das gerne als Lookism aus!

Marilyn Monroe von Barris fotografiert

Nachdem ich mir ein schönes Monroe Bild von Baron Sterling Henry Nahum zulegen durfte und seit jeher Milton Greene für den besten Monroe Fotografen hielt, musste ich natürlich mehr über die Session in der diese Bilder entstanden rausfinden.

Marilyn Monroe in mexikanischer Strickjacke

Die Bilder stammen von George Barris, der am 1. Juni 1962 die damals gerade 36 gewordene Monroe am Set ihres letzten Filmes besuchte um mit ihr die nächsten sechs Wochen für ein Buch inklusive Fotoserie zu verbringen.

Das besondere bei den Fotos ist die Natürlichkeit die sie ausstrahlen. Nicht der Körper steht im Mittelpunkt, sondern sie selbst und das mit wenig Make Up und sonstiger Künstlichkeit. Auch wird angenommen, dass die Fotos, die Barris am Strand von Santa Monica mit ihr machte, die letzten von ihr seien. Am 5. August 1962 starb sie.

Barris fotografiert Marilyn Monroe

Korrekt ist allerdings, dass Allan Grant am 7. Juli das letzte Bild von Monroe fürs Life Magazine schoss.

(via it’s marilyn baby)



2 Trackbacks »

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Dies ist der witzigste Witz der Welt (Nein, wirklich!)

Die Wissenschaft behandelt manchmal auch skurrile Themen. Humor ist eines davon. Nur wie lässt sich Humor messen?! Gerade wo wir wissen, dass Witzischkeit weder Grenzen noch Pardon kennt. Bei den...

Jetzt anmelden beim One Spark Start Festival – Crowdfunding analog

Gute Ideen haben ist gar nicht so schwer, nur die Umsetzung ist oft das Problem. Und damit oft Verbunden: Die Kosten! Genau da setzt das One Spark Start Festival an. Am 13. September 2014 findet das...

Onlinekommentare, statistisch gesehen – Aus Ermangelung einer treffenderen Überschrift

Letztens habe ich mir ein Kartenspiel ausgedacht. Es ist eine Mischung aus Quartett, Magic The Gathering und MauMau. Es gibt “Angriffskarten” und “Verteidigungskarten” und...

Hey, Seeotter-Bruder, mach Platz da vorne!

Einfach nur weil ich auch eine solche Headline hier im Blog haben will und weil heute ja Otterstag ist! Ob es den Beruf Otten-Korrespondent gibt? (Danke Jasmin)