4 Kommentare

I ❤ Norma Jeane

Von Daniel • 26.08.2011

Beim Tumbln bin ich über folgende Bilder gestolpert und war wie so oft bei Marilyn Monroe ein wenig sprachlos. Legt mir das gerne als Lookism aus!

Marilyn Monroe von Barris fotografiert

Nachdem ich mir ein schönes Monroe Bild von Baron Sterling Henry Nahum zulegen durfte und seit jeher Milton Greene für den besten Monroe Fotografen hielt, musste ich natürlich mehr über die Session in der diese Bilder entstanden rausfinden.

Marilyn Monroe in mexikanischer Strickjacke

Die Bilder stammen von George Barris, der am 1. Juni 1962 die damals gerade 36 gewordene Monroe am Set ihres letzten Filmes besuchte um mit ihr die nächsten sechs Wochen für ein Buch inklusive Fotoserie zu verbringen.

Das besondere bei den Fotos ist die Natürlichkeit die sie ausstrahlen. Nicht der Körper steht im Mittelpunkt, sondern sie selbst und das mit wenig Make Up und sonstiger Künstlichkeit. Auch wird angenommen, dass die Fotos, die Barris am Strand von Santa Monica mit ihr machte, die letzten von ihr seien. Am 5. August 1962 starb sie.

Barris fotografiert Marilyn Monroe

Korrekt ist allerdings, dass Allan Grant am 7. Juli das letzte Bild von Monroe fürs Life Magazine schoss.

(via it’s marilyn baby)



2 Trackbacks »

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

AfD vs. NPD – Finde den Unterschied

Bonus: Mut zur Wahrheit, nech?! (via ronny)

Nilz Bokelberg, wie ist eigentlich der Nachname von Satan?!

Der zweite Teil meines “unnötigen Interviews”. Wobei unvorbereitetes Interview wohl der bessere Titel wäre. Einfach Phrasen-Fragen zurechtlegen, abfeuern und warten was dann passiert....

KenFM & Friedensdemos – Die Wahrheit ausatmen

Ich hab keine Ahnung warum das jetzt irgendwie viele sich zum Thema machten, vielleicht liegt es an den Montagsdemos, die u.a. von Jutta Dittfurth ganz korrekt so zusammengefasst werden: “Wir...

Der Sprühling kommt…

(via dark side of the moon)