2 Kommentare

Supercooles Snippet zu Tom Waits neuem Album Bad As Me

Von Daniel • 24.08.2011

Chapeau Mr. Waits! Da machst Du ein Viral in dem Du Dich über Virals beschwerst, das aber dennoch genau nach den Regeln spielt. Ich bin ja kein Rückschrittsfanatiker, aber ein wenig Recht hat er ja schon. Ich erinner mich noch 96 an die zweite weezer wo das erste Hören tatsächlich das erste Hören war. Keine Snippets, keine Streams, nichts. Davor kann man sich nicht mehr entziehen. Dass Vorfreude durch Appetithäppchen noch gesteigert wird, weiß Waits aber auch. Daher gibt es viel zu hören im Clip und ein Pre-Listening-Modell welches der waitschen Musik mehr entspricht als Streams oder Webvideos. Ich freue mich schon drauf.

Und dann war da ja noch letzte Woche der spontane Tom Waits Tag beim Einhorn.

(via laughing suqid)



    2 Kommentare »

  • Jessi schreibt am 24. August 2011 um 15:39

    Wie genial ist das denn bitte?!?!!!!
    Also ich freu mich auch schon drauf und der Mann hat völlig recht, wer wirklich an der Musik interessiert ist, der kann auch warten…

  • Tina schreibt am 24. August 2011 um 17:14

    Sehr cool! Ich finde Tom Waits klasse, aber zugegeben darf ich mich wohl nicht als richtigen Fan bezeichnen, sonst wäre mir nicht entgangen, dass der Meister ein neues Werk rausbringt. Danke für die Info!

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.


Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Wenn Du denkst dies sei Zensur, dann schlag bitte nach was Zensur ist. Wenn Du das dennoch unfair findest - Dafür gibt es Taschentücher (nicht von mir). Mein Blog, meine Regeln. Booyah!

Aktuelle Posts

Twitter-Account Of The Day: @shibesbot

Seitdem meine Katzenhaarallergie wirklich wirklich schlimm geworden ist, drehe ich mich öfter nach Hunden um. Besonders kleine Hunde mag ich mittlerweile sehr, auch wenn ich immer noch ein wenig...

Griechenland, Deutschland und Schulden

Wir wiederholen uns gerne #Oxi #Griechenland #GReferendum pic.twitter.com/YPcK7y1KbR — ak. analyse & kritik (@analysekritik) July 2, 2015 Oder um es ein wenig feuilletonistischer zu...

Helene Fischer live in Wien: „Das hier werden uns Slayer nicht geben können“.

Embedded Journalism. Einmal bei den Großen mitspielen. Grund genug unseren Österreich-Korrespondenten Markus Brandstetter da hin zu schicken wo es weh tut. Direkt in das Zentrum des Mainstreams....

Es gibt jetzt anfassbare Hologramme

Crazy Stuff. In Japan wurden Hologramme entwickelt, die Du anfassen kannst. Tester berichteten, dass sich die Hologramme wie Sandpapier oder kleine statische Entladungen anfühlen würden....