Impressionen aus der oberen Mongolei – Salvador Dali sucht Pilze

-

„Impressions de la haute Mongolie“ ist eine Dokumentation von José Montes-Baquer und Salvador Dali, die 1976 für den WDR enstand. Dali ist in dem surrealen Werk auf der Suche nach einem geheimnisvollen Pilz, der viel halluzinogener ist als LSD. Der Film selbst gilt als Dalis Hommage an den französischen Schriftsteller Raymond Roussel, dessen „Impressions d’Afrique“ für den Titel dieser Pseudodoku herhielt.

(via i heart chaos)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!