Schauspielerinnen die Marilyn Monroe darstellten

-

Michelle Williams als Marilyn Monroe

Manche wissen es vielleicht schon, aber Michelle Williams wird in dem Film My Week With Marilyn die Monroe spielen. Der Film handelt von den Streitereien die Laurence Oliver und Marilyn Monroe während der Dreharbeiten zu Der Prinz und die Tänzerin. Ich mag zwar Michell Williams, fand sie als Monroe allerdings etwas unpassend. Ist aber auch sehr schwierig eine Ikone darzustellen, die vor allem wegen ihres Aussehens bekannt ist. Nun gibt es neue Bilder von Williams als Monroe und ich bin auf den Film gespannt, nehme das allerdings zum Anlass einige andere Schauspielerinnen vorzustellen, die sie verkörperten. Here we go.

Theresa Russell in Insignificance – Die verflixte Nacht

Theresa Russell als Marilyn Monroe
Albert Einstein, Marilyn Monroe, Joe DiMaggio und Joseph MacCarthy treffen in diesem Nicolas Roeg Film in einem Hotel aufeinander. Komödiantisches Drama nach einem Bühnenstück von Terry Johnson.

Samantha Morton in Mister Lonely

Samantha Morton als Marilyn Monroe
Ähnlich wie bei Insignificance ein skurriles Zusammentreffen. Diesmal trifft ein Michael Jackson Lookalike auf die Monroe, die ihn in ihre Kommune in Schottland einlädt wo sie zusammen mit Charlie Chaplin lebt. Ein Film von Harmony Korine, den Du wahrscheinlich vor allem wegen Kids kennst.

Mira Sorvino in Norma Jean & Marilyn

Mira Sorvino als Marilyn Monroe
Eine simple TV-Biographie, der die Geschichte ein wenig flexibel auslegt.

Susan Griffiths in u.a. Pulp Fiction

Susan Griffiths als Marilyn Monroe
Susan Griffiths ist die berühmteste unberühmte Darstellerin in dieser Liste. Ihren Namen kennst Du nicht, aber Du hast mindestens einen Film gesehen wo sie Marilyn Monroe verkörperte. So stellte sie die Monroe nicht nur in Pulp Fiction, sondern auch in unzähligen TV-Serien dar wie z.B. Unser lautes Heim, Timecop oder Zurück in die Vergangenheit. Außerdem verkörperte sie die Monroe in einer Las Vegas Show und bei Konzerten von Elton John.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!