Happy #mettwoch: Mona Lisa aus Wurst

-

Mona Lisa aus Wurst

Aleksandr Solomko aus Russland hat 2008 aus 20kg Aufschnitt die Mona Lisa nachgelegt. Weil Wurst witzig ist. Andererseits hat das Zeug auch seine Tücken, der Künstler dazu:

„The biggest trouble was to stick the sausages to the canvas. Gelatine turned out to be the best solution. It’s perfectly natural and doesn’t affect the taste. However, we had to rework some parts of the picture, when it started to darken after the meat spent some time in the air.“

(via neatorama)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!