Inside Scientology – Podcast von Riotburnz

-

E-Meter von Scientology

Mit Riotburnz habe ich letztens einen Podcast aufgenommen, über Musik, Politik, Occupy, Anon und mich, mich, mich. Logischerweise hab ich mir auch seine anderen Casts angesehen und bin vor allem an einem hängengeblieben, den ich mir auch in Gänze angehört habe. Inside Scientology sind 2,5 Stunden in zwei Teilen. Riotburnz besuchte die Organisation in Düsseldorf und ließ sich rumführen, dabei machte er geheime Aufnahmen. Später führte er noch ein offizielles Interview mit der Pressesprecherin von Scientology Düsseldorf.

Eine wie ich finde enorm mutige und interessante Sache. Würde ich mich nicht trauen.

Teil 1 – Die Führung

[audio:http://www.archive.org/download/Tot-dialogEpisode2-InsideScientology/Tot-dialogEpisodeIi-InsideScientology.mp3|titles=Inside Scientology – Teil 1]
(download)

Teil 2 – Das Interview

[audio:http://www.archive.org/download/Tot-dialogE003-InsideScientologyPartIi/Tot-dialogE003-InsideScientologyPartIi.mp3|titles=Inside Scientology – Teil 2]
(download)

Ich bin mal gespannt was für Konsequenzen da noch auf den Guten zukommen. Ein bisserl Fair Game oder rechtliche Schritte? Aber mal im Ernst, wenn diese Dame „Pressesprecherin“ ist, dann hat die Organisation ein Problem. Und das beziehe ich lediglich auf den offiziellen Part. Souverän oder geschult im Umgang mit Medien – und Riotburnz ist ja kein professioneller Journalist – ist sie scheinbar nicht.

    3 Kommentare:

  • gha schreibt am 28. Oktober 2011 um 15:48

    „ich guck noch einmal postulat“

    „hm ja sonst… erschließt sich ja der zusammenhang nicht“

    lol

  • gha schreibt am 28. Oktober 2011 um 16:40

    „nee, das leuchtet da immer rot“ XD

  • pazzo schreibt am 13. März 2012 um 21:32

    Mann, ist das geil, Hut ab!

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!