0 Kommentare

Warum HAL das Lied Daisy Bell in 2001 singt.

Von Daniel • 08.10.2011

Sieh an, wieder was gelernt und vor allem total baff, was 1961 schon möglich war.

John L. Kelly von den Bell Labs entwickelte 1961* auf einem IBM 704 einen synthetischen Vocoder. Glanzstück seiner Demonstration war, dass der Computer das Lied Daisy Bell sang. Arthur C. Clarke, Autor von 2001, war Zeuge einer Präsentation des Vocoders und verwendete die Szene später als Höhepunkt in 2001.

Die ganze Sprachdemo von 1962 gibt es hier als MP3.

*In den verschiedenen Quellen ist von 1961, 1962 und 1963 die Rede. Ich verwende das Jahr dass die englische Wikipedia nennt.



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.


Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Wenn Du denkst dies sei Zensur, dann schlag bitte nach was Zensur ist. Wenn Du das dennoch unfair findest - Dafür gibt es Taschentücher (nicht von mir). Mein Blog, meine Regeln. Booyah!

Aktuelle Posts

Mobilfunk früher und heute

Mobilfunk in den 80ern: „Dies ist eine Erfindung für alle Leute, die sich für unentbehrlich halten und glauben, überall erreichbar sein zu müssen.“ Heute ist es ein Affront nicht...

Starship Größen im Video

Vorher auf dem Einhorn: Die Enterprise im Vergleich zu 20 realen Raumschiffen Starship Dimensions – Verschiedene SciFi-Raumschiffe im Größenvergleich (via laughing squid)

Sick Sad World: Deutsche Früherziehung

Woher kommt der Hass, woher die Vorurteile? Vermutlich weil schon im Kindergarten gezeigt wird wie ernst und nachvollziehbar die Sorgen besorgter Bürger*innen sind. So zum Beispiel in der...

Rassismus, Hass und puschelige Pantoffeln

Jede*r hat wohl seine eigene Art mit dem aktuellen Geschehen umzugehen. Ich für meinen Teil wurde immer stiller. Es gibt irgendwo ein Cartoon wo ein Pärchen in puscheligen Pantoffeln auf dem Sofa...