0 Kommentare

Warum HAL das Lied Daisy Bell in 2001 singt.

Von Daniel • 08.10.2011

Sieh an, wieder was gelernt und vor allem total baff, was 1961 schon möglich war.

John L. Kelly von den Bell Labs entwickelte 1961* auf einem IBM 704 einen synthetischen Vocoder. Glanzstück seiner Demonstration war, dass der Computer das Lied Daisy Bell sang. Arthur C. Clarke, Autor von 2001, war Zeuge einer Präsentation des Vocoders und verwendete die Szene später als Höhepunkt in 2001.

Die ganze Sprachdemo von 1962 gibt es hier als MP3.

*In den verschiedenen Quellen ist von 1961, 1962 und 1963 die Rede. Ich verwende das Jahr dass die englische Wikipedia nennt.



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Schallplatten auf CDs pressen

CDs sind out und Vinyl ist in. Nur wohin mit den ollen Silberscheiben? Beau Walker hat sich mit einem 3D-Printer und einem alten Plattenspieler ein Gerät gebaut, mit dem er Schallplatten in CDs...

Photoshop Battle: Little Unicorn Girl

Letztens hatte ich hier schonmal einen Reddit-Photoshop-Battle, damals ging es um ein kleines Wombat. Nun also ein Einhorn-Mädchen. Grund genug das hier zu featuren. Die Ergebnisse finden sich...

‪#‎SchauHin‬ – Rassismus einfach umdrehen?!

“Ja aber, was ist mit Rassismus gegen Deutsche?!”, “Ich wurde als Kartoffel beschimpft!” *jammer* *jammer* *heul* *heul*. Schnell ist die Rede vom umgekehrten Rassismus. Also...

Doom auf einem Drucker spielen

Doom auf dem C64er-Vorgänger VIC-20 hatte ich bereits im Blog, aber das hier ist auch sehr nice. Hacker des britischen Sicherheitsunternehmen Context haben eine Sicherheitslücke beim Canon Pixma...