0 Kommentare

Aurora Australis – Polarlicht aus dem Weltraum betrachtet

Von Daniel • 14.11.2011

Gleich zwei Aufnahmen aus dem All, die sich dem Polarlicht widmen. Die erste ist Dir bestimmt schon untergekommen. Geistert sie doch gerade durch alle Blogs. Ein Timelapse Clip von der ISS, der dieses Jahr zwischen August und Oktober geschossen wurde. Unterlegt mit Musik von Jan Jelinek.

Earth | Time Lapse View from Space, Fly Over | NASA, ISS from Michael König on Vimeo.

„Polarlichter entstehen, wenn elektrisch geladene Teilchen der Magnetosphäre, hauptsächlich Elektronen, aber auch Protonen (Sonnenwind) und einige schwere Ionen (Sauerstoff und Stickstoff), auf die oberen Schichten der Erdatmosphäre treffen und dort die Luftmoleküle zum Leuchten anregen.
Der Aufprall eines Teilchens bewirkt bei den Molekülen/Atomen eine Elementare Anregung entsprechend einer geänderten Elektronenkonfiguration. Bei der nach kurzer Zeit wieder erfolgenden Abregung wird Licht ausgesandt, allgemein als Fluoreszenz bezeichnet.“
Quelle: Wikipedia

Übrigens kann das Lumineszieren der Luftmoleküle auch durch Kernwaffentests in hohen Atmosphären-Schichten auftreten. Der zweite Clip ist ein bisschen älter und wurde 2005 von der NASA online gestellt. Beeindruckt aber dadurch, dass die ganze Erde zu sehen ist:

(via superpunch & likecool)



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.


Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Wenn Du denkst dies sei Zensur, dann schlag bitte nach was Zensur ist. Wenn Du das dennoch unfair findest - Dafür gibt es Taschentücher (nicht von mir). Mein Blog, meine Regeln. Booyah!

Aktuelle Posts

Eine kurze Geschichte von Super Mario Bros. 1 & 2

Ich mag, dass Videospiele mittlerweile schon historisch betrachtet werden können. Das hier ist z.B. der Werbeclip zum allerersten „Super Mario Bros.“ von 1985: Das Spiel erschien in...

Asylverschärfung – Auch ein Sieg für Pegida und Co.

Der Bundestag beschließt Ausweitung der Abschiebungshaft und der Bleiberechtsregelung, damit droht Flüchtlingen vermehrt die Inhaftierung. Mit dem Gesetz kann fast jede*r Geflüchtete bis zu 18...

Wenigstens ist nicht alles verboten…

„No ice cream. No cigarettes. Yes Unicorns!“ (via carfreitag)

Twitter-Account Of The Day: @shibesbot

Seitdem meine Katzenhaarallergie wirklich wirklich schlimm geworden ist, drehe ich mich öfter nach Hunden um. Besonders kleine Hunde mag ich mittlerweile sehr, auch wenn ich immer noch ein wenig...