Deutschenfeindlichkeit ist Fremdenfeindlichkeit ist Rassismus und Frau Schröder

-

Herrje, so ist das also mit der modernen Frau von der CDU.

(via pantoffelpunk)

    6 Kommentare:

  • Sascha schreibt am 19. November 2011 um 17:46

    Unglaublich.

  • Vérénice Mendgen via Facebook schreibt am 19. November 2011 um 17:52

    haha, wie peinlich :D

  • Jana Schmidt via Facebook schreibt am 19. November 2011 um 20:15

    haha, ja wirklich lächerlich. weiß doch jeder, dass deutschenfeindlichkeit eine erfindung der medien ist und ausschließlich deutsche rassistisch sein können.

  • WEALLSCREAMFORICECREAM schreibt am 19. November 2011 um 23:53

    Ach Gottchen, die Frau ist und bleibt leider einfach nur peinlich. Eine Ministerin, die mit dem Blondchen-Status kokettiert, tut nicht gerade Gutes für die Gleichberechtigung. Aber die will sie ja eh nicht. Na dann passt ja eigentlich alles wieder.

  • the[V]oid schreibt am 20. November 2011 um 01:15

    Ich glaub ja, sie merkt, noch während sie spricht, selber, was das für eine Quarksalbe ist, die sie da verzapft.

  • Maiklonthenet schreibt am 22. November 2011 um 14:27

    Ein eindeutiger Beweis, dass Fakten und Kompetenz in der Politik nicht zu finden sind. Einfach so lange Reden, bis keiner mehr zuhört.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!