Das Internet lügt nie…

-

Maria Dmitrienko

Oh Internet Du kleines dreckiges Miststück. In Kuwait haben sie bei der Siegerehrung eines Schieß-Wettkampfs die falsche Nationalhymne gespielt. Goldmedaillengewinnerin Maria Dmitrienko aus Kasachstan verzog keine Miene als man die Parodie aus dem Film Borat spielte in dem u.a. die sauberen Prostituierten in ihrem Land gelobt wurden.

Ulkigerweise ist der Film selbst nicht nur in Kasachstan, sondern auch in Kuwait verboten. Medienberichten zu folge luden die Veranstalter die Hymne aus dem Internet und das lügt ja bekanntlich nie.

(via bbc)

    4 Kommentare:

  • Damian Witkowski via Facebook schreibt am 24. März 2012 um 09:49

    Und ich erschreckte grad kurz über dein profilpic.

  • Damian Witkowski via Facebook schreibt am 24. März 2012 um 09:50

    Bei mir wird grad bushio als profilpic angezeigt oO

  • Christian Friemel via Facebook schreibt am 24. März 2012 um 12:26

    Ähnlich, als würde beim Freundschaftsspiel Kasachstan / Deutschland versehentlich die erste Strophe des Deutschlandliedes gespielt – den Shitstorm würd ich sehen wollen :-D

  • Cheng Ly C via Facebook schreibt am 24. März 2012 um 13:57

    omg

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!