2 Kommentare

Cage performs Cage

Von Daniel • 17.04.2012

So gut, für die, die nicht wissen, welches Stück Nicolas Cage da darbeitet:

Er spielt hier 4’33” von John Cage:

“Es besteht aus drei Sätzen mit der Anweisung Tacet, d.h. es werden keine Töne erzeugt. In der Uraufführung zeigte der Pianist David Tudor die drei Sätze durch Schließen und Öffnen des Klavierdeckels an. Laut Partitur ist die Dauer des Stückes frei wählbar und der Titel soll diesen Wert in Minuten und Sekunden genau angeben. Obwohl also streng genommen der Titel je nach gewählter Dauer variieren kann, hat sich die Bezeichnung 4’33” durchgesetzt, der Wert der Uraufführung. Ebenso frei wählbar ist die Zahl der Ausführenden und die Art der (nicht) benutzten Instrumente.”

(via rene)



Ein Trackback »

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

GIF-Sammlung: Die schönsten Probleme aus dem Werbefernsehen

Dauerwerbesendungen sind unterschätzt. Dort findest Du meist Typen mit eigenwilligerem und gleichzeitig mehr Charisma als z.B. Markus Lanz. Kennt Ihr zum Beispiel Chef Toni? Oder diesen Schweizer...

Fordert es nicht heraus!

Looks shopped, dennoch witzig beängstigend! (via imgur)

Streets Of Cage – Nicolas Cage als Retro-Arcade-Game

Nicolas Cage kämpft gegen sich selbst in Streets Of Cage. That’s it! (via i heart chaos)