2 Kommentare

Cage performs Cage

Von Daniel • 17.04.2012

So gut, für die, die nicht wissen, welches Stück Nicolas Cage da darbeitet:

Er spielt hier 4’33” von John Cage:

“Es besteht aus drei Sätzen mit der Anweisung Tacet, d.h. es werden keine Töne erzeugt. In der Uraufführung zeigte der Pianist David Tudor die drei Sätze durch Schließen und Öffnen des Klavierdeckels an. Laut Partitur ist die Dauer des Stückes frei wählbar und der Titel soll diesen Wert in Minuten und Sekunden genau angeben. Obwohl also streng genommen der Titel je nach gewählter Dauer variieren kann, hat sich die Bezeichnung 4’33” durchgesetzt, der Wert der Uraufführung. Ebenso frei wählbar ist die Zahl der Ausführenden und die Art der (nicht) benutzten Instrumente.”

(via rene)



Ein Trackback »

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Flimmerbilder: White Zombie mit Bela Lugosi von 1932

“White Zombie” ist der erste Film, in dem Zombies im Sinne von Untoten die Hauptrolle spielen und basiert auf dem Buch “The Magic Island”, welches den Zombie-Begriff in der...

#Krautstart – Die Stimmen zum Launch von Krautreporter

Es gab schon viele Diskussionen vor dem Start. Zu hohe Entwicklungskosten, kein nennenswerter Frauenanteil im Team. Etc. Nun ist das Portal endlich da und mein erstes Lesestück Die Wahrheit über...

Auch Zombies spielen Tischtennis

Letztens so im Ramschladen. Double Happiness! Produktdesign wird aber auch überschätzt…