1 Kommentar

Descriptive Camera – Bilder für Leute die Bilder hassen

Von Daniel • 27.04.2012

Ich hab ja gestern bereits über den Twitter Account Pictureless Pins berichtet, der Pinterest ohne Bilder möglich macht. Die Descriptive Camera von Matt Richardson geht das ganze technologischer an und spuckt tatsächlich beschreibende Texte vom “Fotografierten” anstelle von Bildern aus. Die Kamera schickt die Bilder an Amazons Mechanical Turk-Service, der den Text an Menschen auslagert, die Beschreibung kommt so innerhalb von circa 5 Minuten. Ein Bild kostet dabei so ca. 1,25 Dollar. Heraus kommen dann folgende Bons mit den Texten, die das tatsächlich fotografierte beschreiben.

Fotos

(via rene)



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Wieso Aliens wahrscheinlich existieren

Schönes kleines Video, das einfach erklärt warum wir nicht alleine im Universum sind. Übrigens, dass wir bisher noch keine Spuren von intelligentem außerirdsichen Leben fanden ist ein Phänomen...

Verfassungsschutz wird offensichtlich nicht ernst genommen…

…anders lässt sich die Überschrift der Pressemitteilung nicht erklären. So betitelt er seine Suche nach qualifiziertem Personal (Öfter mal was neues ausprobieren?) mit “Kein...

Besorgte Bürger*, Patriotische Europäer* – Das ist Deutschland!

Du kannst es Dir einfach machen. Du kannst all die Mahnwachen- und PEGIDA-Teilnehmer*innen als Idioten, Aluhut-Träger, Populisten und Pöbel und Rechtsradikale darstellen. Du kannst ihnen...