Die Star Wars Prequels in gut – Geschnitten von Topher Grace

-

Topher Grace mit Darth Vader

Die Star Wars Prequels waren immer schon ein großer Streitpunkt. Okay, Han Solo tanzt dort nicht, aber es gibt einen kleinen Klugscheißer der Natalie Portman abschleppt, übermäßig viel CGI und Jar Jar Binks. Seit dem erscheinen der Filme gab es viele Bemühungen den Kram irgendwie besser zu machen. Selbst Lucas hat das versucht, aber meist das Gegenteil erreicht.

So gibt es z.B. The Phantom Edit, der ca. 2000 auf der Bildfläche erschien und 18 Minuten, insbesondere die mit Jar Jar Binks, aus dem Originalcut entfernte. Das man aus dem Ausgangsmaterial ja vielleicht doch was Vernünftiges machen könnte dachte sich auch Topher Grace, den Ihr bestimmt aus Die wilden 70er, Spiderman 3 oder Predators kennt. Grace nahm sich alle drei Prequels und schnitt daraus einen 85minütigen neuen Film mit dem Titel Star Wars: Episode III.5: The Editor Strikes Back. Als wahrer Film Geek griff er bei seinem Cut nicht nur auf die Prequels, sondern auch die Original-Trilogie, dem Soundtrack von Clone Wars und sogar auf ein Hörbuch von Anthony Daniels aka C3PO zurück.

Eine Zusammenfassung seines Werks bekommt ihr hier. Oh Boy, ich will das sehen! Unbedingt!
Leider muss man dafür wohl Grace kennen und in Hollywood wohnen. Dort will er solche Recut-Events regelmäßig veranstalten. Als Nächstes bring er die verschiedenen Schnittfassungen von Close Encounters of the Third Kind in einem eigenen Cut unter. Danach sollen sich andere Schnittmeister an der Reihe betätigen.

(via mefi)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!