2 Kommentare

Donald Duck als Dogma-Film

Von Daniel • 19.04.2012

Dogma 95 war ein von dänischen Filmregisseuren wie z.B. Lars von Trier oder Thomas Vinterberg unterzeichnetes Manifest für die Produktion von Filmen. Dabei ging es darum Kino wieder realistischer werden zu lassen. Es wurde auf technische Spielereien verzichtet, Musik gab es nur zu hören, wenn diese in der Szene tatsächlich auch vorkam und noch einige weitere Regeln. Besonders empfehlen kann ich aus den Filmen der Reihe “Das Fest” von Vinterberg und auch “Idioten” von von Trier. Um genau zu sein mag ich alle Dogma-Filme die ich kenne. “Mifune” und auch “Italienisch für Anfänger”.

Die isländische Comedy-Truppe Mid-Island hat die Dogma-Regeln nach Entenhausen verfrachtet und einen Trailer zu einem Donald Duck Realfilm erstellt. Um besonders authentisch zu wirken wir dim Trailer auch dänisch gesprochen. Und natürlich wurde die Geschichte Donalds mit ordentlich Drama gespickt. Nichts für schwache Nerven! Insbesondere die Offenbarung der Vergangenheit zwischen Donald und Dagobert. WTF!

(via eye said it before)



    2 Kommentare »

  • Friedemann Wachsmuth via Facebook schreibt am 19. April 2012 um 17:32

    Aber irgendwie… Ich weiß noch nicht.

  • Stephanie Silber via Facebook schreibt am 20. April 2012 um 09:20

    Irgendwie irre… krass… Aber manches ist plausibel …

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

“Nur raus aus diesem Land.”

„In Oxford gibt es keinen Heldenplatz. In Oxford ist Hitler nie gewesen“ (Thomas Bernhard, „Heldenplatz“). Die Narben in den Gesichtern der Ballgäste stammen vom Fechtkampf. Es geht um das...

Die Erde als animiertes GIF in Echtzeit

384 Frames, die je 255 Sekunden zu sehen sind, das ist die Erde in Realtime für Leute, die noch nicht genug auf den Bildschirm starren. Ganz korrekt ist das nicht, denn ein wenig schneller müsste...

Blog Of The Day: Columboldies – Kleidung und Möbel bei Columbo

Ich bin großer Fan von Columbo und als ich die Serie das letzte Mal komplett sah, wollte ich selbst einen Tumblr aufmachen mit dem Thema “Columbo isst”. Das tut er nämlich recht gerne...

It’s Wombat Wednesday

Wie verprochen, ab sofort: Wombats (fast) jeden Mittwoch!