Wie funktionierte das Tupac aka 2.0Pac Hologramm beim Coachella?

-

Tupac

Die Auferstehung von Tupac auf dem Coachella 2012 sorgte für einige Furore. Wie es sich rausstellt war das Hologramm keine Entwicklung von George Lucas, sondern nur ein alter Theatertrick, der auch als Pepper’s Ghost bekannt ist. Beeindruckend war der Coup zwar dennoch, aber leider nicht wenn man die technische Seite betrachtet. Die International Business Times erklärt wie das Ganze funktionierte. Nach dem Klick dann noch die Performance.

    Ein Kommentar:

  • Niko Butcher via Facebook schreibt am 19. April 2012 um 13:14

    wirkte aber (zumindest gefilmt) extrem realistisch … haben die gorillaz doch auch schonmal gemacht

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!