25 Kommentare

Zu viele scheiss Blogs

Von Daniel • 24.04.2012

Zu viele scheiss Blogs

Ich will ja hier nicht einen auf René machen, aber gerade in letzter Zeit häufen sich die Momente, wo ich denke, dass ich dazu gehöre und was Neues (nebenher) machen muss. Das ist übrigens schon in Planung. Und eines kann ich schonmal verraten. Es wird keine Revolution, es wird nicht bahnbrechend, aber wenn alles klappt ist es nicht nur das was ich haben will, sondern auch das was ihr haben solltet!

Oder anders formuliert: Was findet ihr scheiße am Einhorn?! Nicht, dass das ein Wunschkonzert wäre, das ist mein Blog und mein Style und mir egal ob Euch das gefällt, aber vielleicht hat wer eine gute Idee, einen berechtigten Einwand oder sonst irgendwas?

(via ronny)



    25 Kommentare »

  • Swisscub Janlove via Facebook schreibt am 24. April 2012 um 13:52

    Geilo: Facebook hat das ganze jetzt einfach mal SO übersetzt: “What is her shit on the Unicorn? Not, that would be the request of a concert, this is my blog, and mein style and no matter whether you like it, but perhaps who has a good idea, a legitimate objection or else something me?” – WHAT IS HER SHIT ON THE UNICORN! Bwahahaha…

  • Erich Zimmermann via Facebook schreibt am 24. April 2012 um 13:56

    Die fehlende Solidarität mit den Zwei u Mehrhörnern (Hirsche), den Nashörnern. den Hornochsen, den abgesägten Hörnern einer Fantasie-Filmgestalt und vielen Anderen mehr.Es ist eine Sache der Sensibilität, diesen mindestens im Wort zum Sonntag zu gedenken

  • Gilly schreibt am 24. April 2012 um 13:56

    Zu wenig Katzen. Sonst alles schön hier.

  • Richard Ulrichsson via Facebook schreibt am 24. April 2012 um 13:58

    Es wäre schön, wenn es die Seite in Apfelgeschmack gäbe.
    Und mehr Sachen mit Frauen mit Brüsten und so.

  • pEtEr schreibt am 24. April 2012 um 13:59

    Was mir gut gefällt: Das kotzende Einhorn sieht nicht aus wie die ganzen Standard Hipster-Blogs, hat keine Modefoto- und Erotik-Strecken und ist einzigartig.
    Me <3 it as like is!

    (Beantwortet vielleicht nicht ganz deine Frage, musste aber mal gesagt werden :)

  • Kotzendes Einhorn via Facebook schreibt am 24. April 2012 um 14:05

    Erich Zimmermann Hornochsen werden doch in Sick Sad World behandelt. Ansonsten ist das so schon sehr richtig so, dass Einhörner als Minderheit eine besondere Aufmerksamkeit zu Teil wird.

    Richard Ulrichsson Brüste, dafür gibt es ja genug Plätze im Internet. An Fleischbeschau muss ich mich wirklich nicht beteiligen (Außer mit Glitzer).

  • Kotzendes Einhorn via Facebook schreibt am 24. April 2012 um 14:06

    Vor allem “will” ich mich nicht beteiligen.

  • Marc schreibt am 24. April 2012 um 14:14

    Das kotzende Einhorn sollte noch eine reihernde Einhorn-Frau im Header bekommen. Das wäre fein.

  • Carsten Müller via Facebook schreibt am 24. April 2012 um 14:23

    MEHR GLITZER!

  • Carsten Müller via Facebook schreibt am 24. April 2012 um 14:24

    bitte.

  • Kotzendes Einhorn via Facebook schreibt am 24. April 2012 um 14:27

    Carsten Müller Drück mal in der Navi auf das Herz!

  • Carsten Müller via Facebook schreibt am 24. April 2012 um 14:35

    ok. das sollte ausreichen.

  • Nickolai schreibt am 24. April 2012 um 14:46

    Der Blog könnte ruhig mal n bisschen mehr Hipster sein. Und mehr Modestrecken! Und auch mal was über Twilight.

  • Hugo schreibt am 24. April 2012 um 14:47

    Regenbogengifhintergrund?!

  • Doktor Katze schreibt am 24. April 2012 um 14:56

    Was Neues? Eine Partnervermittlungsbörse? Was dein Blog angeht: Im Header den Glitzer-Schriftzug als animiertes GIF, ansonsten mag ich mein Einhorn so wie es ist.

  • Blinky Palermo via Facebook schreibt am 24. April 2012 um 15:22

    i like your Einhorn Style a very lot…..*

  • Chris schreibt am 24. April 2012 um 15:30

    Alles kann so bleiben. Ich mags hier. So wie und was es ist.

  • Bastian Link via Facebook schreibt am 24. April 2012 um 17:04

    Ich finds gut, ich mag den schwuppenstyle.

  • struki schreibt am 24. April 2012 um 17:11

    also ich mags hier.

    allgemein kann ich sagen, ich finde das blogger gerne auch weniger auf ihren durchgehenden blog-stil achten dürfen, also wenn dich wat wirklich interessiert nich zu viel drüber zweifeln obs hier reinpasst.

    N bisschen mehr Chaos, weisste? ^.^

  • Icke schreibt am 24. April 2012 um 17:25

    Bisschen mehr Revolution, bisschen weniger “Liebe”. Das würde ich mir wünschen.

  • Marco schreibt am 24. April 2012 um 17:46

    Also das mit dem animierten Gif im Header hab ich schon vor Wochen gesagt…

  • Werner Popp via Facebook schreibt am 24. April 2012 um 20:46

    Ich finde es gut so wie es ist. ich komme gerne vorbei und verweile…

  • JL schreibt am 25. April 2012 um 08:50

    Die dreieinhalb Mottos, die Du im Titel vorgibst, sind super. Solange Du Bock hast, weiterzumachen, hab ich auch Bock, weiterzulesen. Besonders Deine gelegentlichen Aktionen (offene Briefe und so) find ich cool.

  • Scheiß'n Dreck schreibt am 27. April 2012 um 16:08

    Ich fände auch ein kotzendes Einhorn, egal ab männlich oder weiblich, im Header eine passende Sache.

  • john rawls schreibt am 3. Mai 2012 um 23:26

    <3

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Halloween-Kotzbröckchen-Special

Happy Halloween, zu jedem heidnischen ungläubigen Brauch, braucht es auch eine Linksammlung. In 5 Jahren Einhorn ist natürlich viel Stuff zusammengekommen, hier einige ausgewählte Inhalte passend...

Die besten Horrorverfilmungen von Stephen King

Passend zur Halloweenwoche eine Top 5 zu den Verfilmungen eines der beliebtesten Autoren unserer Zeit. Nun muss ich ehrlich zugeben, dass ich mit Stephen King als Autor meist wenig anfangen kann. Zu...

Lovecraft Fonts

Passend zur Halloween-Woche dürfen auch die Fonts gruseliger sein. Bei HPLHS Prop Front gibt es einige Schriftarten mit H.P.-Lovecraft-Bezug for free. So eben auch diese Blackletter-Font: (Danke...

Blog Of The Day: Spooktacular – History Of Horror Hosts

Vor mittlerweile vier Jahren hatte ich hier im Blog eine schöne Doku namens “American Scary”, die sich den Horror-Ansagern im amerikanischen Fernsehen und dessen...