3 Kommentare

Bolaj Badejo – Der Mann, der das Alien spielte

Von Daniel • 18.06.2012

Es gibt nur wenige Schauspieler, deren Rolle enorm wichtig war, deren Gesicht aber im Verborgenen blieb. Während Warwick Davis als Ewok Wicket durch zwei TV-Filme und eine Serie führen durfte und später in Willow sogar die Titelrolle bekam. Ganz ohne Maske. Seinem Star Wars Mitstreiter Kenny Baker alias R2-D2 war dieses Glück bisher nicht vergönnt. Einzig eine größere Rolle in Gilliams unterschätztem Time Bandits.

Gewendet hat sich das Blatt als Peter Jackson Andy Serkis als Gollum in seiner Herr der Ringe Trilogie inszentierte. Serkis wird gefeiert. Zu Recht, nur, jetzt muss alles Serkis spielen. King Kong, Caesar in Planet der Affen, bla bla bla. Es sei denn Guillermo del Toro führt Regie, der hat Doug Jones für diese Rollen. Whatev er, damals als Ridley Scott Alien drehte gab es auch einen Schauspieler im Kostüm, einen der kein Top Billing bekam: Bolaj Badejo.

Bolaji Badejo im Alien Kostüm

In erster Linie wählte Scott den Studenten, den ein Crew-Mitglied in einer Bar entdeckte, wegen seiner Statur aus. 2,17 Meter, dazu rankenschlank und Arme und Beine, die laut Scott zu lang waren um real zu sein. Keiner sollte auf die Idee kommen, dass ein Mensch in dem Kostüm steckte.

Vor Badejo testete Scott Peter Mayhew, den Du bestimmt als Chewbacca kennst, und diverse Basketball-Spieler. Doch Badejo war der Richtige für den Job. Dennoch war Scott unzufrieden mit vielen Szenen. Viele Re-Shoots wurden gemacht und am Ende wurde der Xenomorph kaum im Film gezeigt oder nur in düsteren Gängen. Genau das macht die Magie des Films aus, würdigt aber Badejos Leistung zu wenig. Wie man in diesen Screen-Tests sehen kann.

Großartig und unglaublich creepy! Ein Interview von 1979 aus dem Magazin Cinefantastique mit Bolaj Badejo findest Du hier.

(via mefi)



    3 Kommentare »

  • Marcel schreibt am 18. Juni 2012 um 21:04

    Äh, also ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht was ich da sehen soll. Schauspielrische Spitzenlesitungen braucht man wohl nicht, mit einem Gummi-Alien-Schädel auf dem Kopf durch einen Korridor zu schleichen.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 18. Juni 2012 um 22:47

    Aber Mimik.

  • Marcel schreibt am 18. Juni 2012 um 23:52

    Touché.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Verlosung: Gewinne eine La Sardina Lomography Kamera im Einhorn-Design

La Sardina Camera and Flash DIY Edition from Lomography on Vimeo. Keine Angst, DIY steht zwar fett auf der Verpackung der La Sardina, aber das Design habe ich schon übernommen. “Glitz!”...

Crossover: Family Guy trifft auf die Simpsons, die auf Futurama treffen (und sterben oder so)

Allerlei Tamtam wird um die neue Simpsons-Staffel gemacht. So wird eine Figur sterben und allerlei Gerüchte geben Hinweise darauf wer es sein könnte. Auf der San Diego Comic-Con wurde nun auch ein...

Trailer zur Doku über Tim Burtons abgebrochenes Superman-Projekt mit Nicolas Cage

Ich bin ein riesiger Film von schlechten Filmen. Insbesondere wenn unendlich viel Geld verbraten wird und es absurd und bescheuert wird. Soll heißen, wenn die Fantasie mit jemanden durchbrennt....

Eine Dackel-Marionette zum Selberbauen

Das neue YPS ist ja eher so lala. Ein Beweis dafür ist z.B. das hier aus dem YPS-Heft Nr. 246: Ein Bastelbogen einer Dackel-Marionette. Früher waren auch die Marionetten besser! “In deiner...