6 Kommentare

Die ersten Kapitel aus “Sitzen vier Polen im Auto” von Alexandra Tobor hören

Von Daniel • 03.06.2012

Alexandra Tobor - Sitzen vier Polen im AutoAlexandra aka Tiffy hat ein Buch geschrieben. “Sitzen vier Polen im Auto” ist ein autobiografischer Roman mit viel Witz und Herz und auch Glitz. Anders als der Titel vermuten lässt geht es um die allgemeine Erfahrung von Fremdsein, um Identität, um die Auswirkungen kulturspezifischer Sozialisation, usw.

Alexandra im Interview mit dem Einhorn dazu:

“Irgendwann habe ich mich von der Autobiografie entfernt und betrachtete sie lediglich als Inspirationsquelle für eine universellere Geschichte, die eben nicht von MIR handelt, sondern auch von allen anderen, und alledem, was uns damals umgab.”

Hier könnt Ihr die ersten beiden Kapitel hören. Wunderbar umgesetzt und ich hoffe, das der Rest da auch noch kommen mag.

Das zweite Kapitel gibt es nach dem Klick.

Ich geh jetzt Cola trinken spielen und Ihr so?



Ein Trackback »

    5 Kommentare »

  • Sejfuddin Dizdarevic via Facebook schreibt am 3. Juni 2012 um 12:18

    hoffentlich kriegt ihr jetzt nicht die Rechnung vom Ullsteinschen Anwalt dass ihr die Copyrightrechte verletzt habt …

  • Kotzendes Einhorn via Facebook schreibt am 3. Juni 2012 um 12:22

    Ja, die verklagen bestimmt ihre eigenen Autoren u_u

  • Sejfuddin Dizdarevic via Facebook schreibt am 3. Juni 2012 um 12:24

    nicht ausgeschlossen; der Autor hat alle Rechte an den Verlag abgetreten und aus der Sicht des Verlages spielt es keine Rolle wer unrechtmäßig die Teile des Buches widerrechtlich weitergibt; der eigene Autor oder piratebay :)

  • Kotzendes Einhorn via Facebook schreibt am 3. Juni 2012 um 12:25

    Pfft, dann soll der Verlag halt Promotion machen.

  • silenttiffy schreibt am 3. Juni 2012 um 13:18

    !

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Graffiti erklärt in der Sendung mit der Maus

Die Maus erklärt Graffiti! Großartig, wobei mir nicht gefällt, dass verbotene Graffiti per se als hässlich dargestellt werden und legale im Umkehrschluss per se als Kunstwerke. Aber hey, ich...

2001: Odysee im Weltraum Speedrun

Schöner kleiner Speedrun durch den Kubrick-Klassiker 2001: Odysee im Weltraum. Mehr als zwei Stunden auf lediglich eine Minute runtergebrochen und animiert. Nice! (via io9)

Montagmorgens

(via ekelias)

Space Station Earth – Wenn die Erde der Todesstern wäre…

Mit Mapbox Studio kannst Du Karten customizen. Genau das tat auch Eleanor Lutz und kreierte die Space Station Earth. Eine Karte, die mehr nach Todesstern als nach Erde aussieht. Hier z.B....