1 Kommentar

Jim Morrison prophezeite 1970 die Zukunft der Musik

Von Daniel • 29.06.2012

1970 sagte Doors Sänger und Eidechsenkönig Jim Morrison die Zukunft der Musik voraus. Dies geschah nach dem ihm ein spärlich bekleideter Ureinwohner in einem Oliver Stone Film begegnete oder so.

“I can envision one person with a lot of tapes and a large electronic set-up and using machines…”

(via i heart chaos)



    Ein Kommentar »

  • Boundary schreibt am 29. Juni 2012 um 15:19

    Zu dumm, dass zb. Moog schon in den 60ern Synthesizer raus brachte *g*

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Was sehen die Astronaut*innen der ISS eigentlich gerade?!

Single-Service-Website des Tages oder so. Was genau sehen jetzt gerade die Astronaut*innen auf der ISS?! Genau diese Frage beantwortet der Astroviewer, der die Position der Raumstation sekündlich...

5 ungewöhnliche Vinylformate

Über die ganzen Jahre habe ich immer wieder über Vinyl gebloggt. Dabei sind mir allerlei ungewöhnliche Formate untergekommen. Hier fünf nicht ganz so häufig zu findende Vinylformate.

Schallplatten-Wurst

So werden also Schallplatten hergestellt. Übrigens, ich hab gerade meine erste LP angeliefert bekommen

Supercut: Fake-Movies in Filmen

Schnieker Supercut mit erfundenen Filmen in Filmen. Mit dabei u.a. Jay & Silent Bob Strike Back, Boogie Nights, The Big Lebowski, Tropic Thunder und natürlich mein absoluter Favorit UHF! (via...