6 Kommentare

Stelle Dich selbst in Frage und bleib wachsam

Von Daniel • 16.06.2012

Szene aus der Tagesschau

Und damit meine ich vor allem mich! Ich habe gar nicht die Zeit alles ausreichend zu prüfen was ich hier schreibe. Fehler sind vorpragrammiert. Deswegen gebe ich Dir hoffentlich immer ausreichend Quellen an die Hand. Außerdem stehe ich auf Leute mit eigenen Meinungen, die eben nicht alles nachplappern. Selbst mir nicht. Wichtig ist aber, das man eine kritische Distanz zu dem behält was man tut. Und natürlich auch auf die Sachen die man konsumiert.

Deswegen hab ich hier schonmal vor den Gefahren der Manipulation – ob nun bewusst oder unbewusst – gewarnt. Das man selbst vermeintlich etablierten Medien nicht trauen kann, können derzeit ARD und ZDF beweisen. Die GEZ finanzierten Sender können sich z.B. keine verschiedenen Bilder für ihre Nachrichten leisten. Selbst dann nich, wenn es um vollkommen andere Länder geht.

Das ZDF zum Bildblog dazu:

“Diese 7 Sekunden lange Einstellung zeigte Aufnahmen aus dem syrischen Homs. Ursache der bedauerlichen Verwechslung war eine falsche Zuordnung der Bilder in unserer Bildschnittdatenbank.”

Ja, mhm. Also wurde das selbe Video mit Afghanistan und Syrien getaggt? Kann man ja verwechseln. Ich verwechsel Bayern auch immer mit Deutschl… D’oh!

Naja ist ja auch egal, denn wenigstens bei Live-Übertragungen werde ich nicht getäuscht, oder? Falsch, denn auch dort wird mal einfach ne lustige Szene von vor dem Spiel in das Spiel geschnitten. Das mag alles harmlos klingen zeigt aber vor allem wie leichtgläubig wir doch sind. Und dennoch muss ich betonen, dass dieses Streuen von Misstrauen was ich hier gerade sähe zu bescheuerten Verschwörungstheoretikern und Breivikschen Aussagen wie “Anwälte des Schweigens” oder “informelle Zensur” führen. Daher möchte ich betonen, dass ihr nicht misstrauisch sein solltet. Bleibt einfach wachsam! Überall!

(via nachtwächter)



Ein Trackback »

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Smartwatch aus dem Jahre 1981

Schönes Cover von der Byte aus dem Jahre 1981 eine Uhr mit klitzekleinem Floppylaufwerk. Meist feature ich ja gerne (Retro-)Zukunftsprognosen, die total fern von der Realität sind. Die hier finde...

Prokrastination des Tages: Wal für Deinen Browser

Ich mag Wale und hier ist einer mit dem Du in Deinem Browser rumspielen kannst. Wobei das sieht ja schwer nach einem Orca aus und der ist ja eigentlich ein Delfin, die ja aber auch irgendwie Wale...

Die 5 besten Google-Eastereggs

Tagtäglich nutzen wir Google-Programme. Natürlich wissen wir, dass das Internet kaputt geht, wenn Du google selber googlest, Aber oftmals wissen wir gar nicht was sich die Programierer*innen noch...

Fliegendes Einhorn

Von Nels Farts, der auch schon die Regenbogen-kotzenden Wolken hier machte. (via nerddrugs)