2 Kommentare

Blog Of The Day: Crazy Arcade Flyers

Von Daniel • 16.07.2012

Missing in Action

In Zeiten in denen Videogames noch aus groben Pixeln bestanden und die Grafik sich nicht sehen lassen konnte musste die Marketingabteilung zu besonderen Mitteln greifen. Erstaunlich oft hatte das mit Brüsten zu tun. Crazy Arcade Flyers dokumentiert diese absurden Werbeanzeigen für allerlei Maschinen. Darunter auch Flipper und Wurfspiele, die ebenso einiges an Abstraktion bedürfen. Mit dem Gerät selbst oder gar dem Spiel hatte das dann meist eher wenig zu tun. Besonders gut gefallen mir diese Flyer für Maschinen mit Filmvorlage, wo es nichtmal für die Original-Filmszene reichte. Großartig!



    2 Kommentare »

  • Zaphod schreibt am 16. Juli 2012 um 18:05

    Damals war eben noch Phantasie gefragt – “die wahren Abenteuer sind im Kopf, und sind sie nicht in Deinem Kopf, so sind sie nirgendwo” (Andre Heller).
    Irgendwie sehne ich mich manchmal in unseren perfekt produzierten 3D-Welten zurückmin eine Zeit, wo die eigene Vorstellungskraft noch gefragt war …

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 16. Juli 2012 um 20:01

    Galt für die Werbung offensichtlich nicht ;)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Xavier Naidoo: Nominiert für das Goldene Brett 2014

Seit 2011 wird der Satirepreis “Das Goldene Brett vorm Kopf” vergeben. Damit werden die “skurrilsten, haarsträubendsten, dreistesten pseudowissenschaftlichen”...

LEGO war auch schon mal besser drauf…

Darüber, dass LEGO früher Geschlechterklischees vermied, schrieb ich schonmal. Mittlerweile sieht das anders aus. Ein Fundstück aus den 70ern zeigt wie progressiv LEGO damals war. So twitterte...

EXIT macht Schule: NPD-Mitglieder spenden unfreiwillig 600 Euro für Flüchtlinge

Keine Ahnung, ob sich die Leute in Meerbusch die Rechts-gegen-Rechts-Aktion von EXIT zum Vorbild nahmen, aber es ist sehr ähnlich. Am Samstagabend gab es eine NPD-Demo in Bösinghoven und eine...