15 Kommentare

Die meistgelesenen Bücher der Welt

Von Daniel • 22.07.2012

Top 10 - Most Read Books In The World

Die meistgelesenen Bücher der letzten 50 Jahre. Gemessen an der gedruckten Auflage und den Verkäufen. Ich bin ja recht erstaunt, dass der Koran darin nicht auftaucht. „Denke nach und werde reich“ war mir bis dato gar kein Begriff. Der Alchimist überraschte mich dann auch. Auch interessant, dass mit Da Vinci Code, Harry Potter und Twilight gleich drei Werke vertreten sind, die in den letzten 15 Jahren erschienen. Wobei bei allen dreien die Frage ist, ob da mehrere Bücher mitgezählt wurden.

Wenn Du eine andere Quelle brauchst, dann bist Du bei Wikipedias Liste erfolgreicher Bücher nach gedruckten Exemplaren definitiv besser aufgehoben! Da ist der Koran weit oben platziert, allerdings erst nach dem Manifest der Kommunistischen Partei von Marx und Engels und dvierser Schriften von Mao Zedong.

(via today i learned something new)



    15 Kommentare »

  • Zoe Cho via Facebook schreibt am 22. Juli 2012 um 15:33

    Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

  • Jochen Meister via Facebook schreibt am 22. Juli 2012 um 15:45

    Aber Anne Frank!

  • mobo schreibt am 22. Juli 2012 um 16:08

    Kaum vorstellbar, dass der Koran da nicht dabei ist.

  • Gabriel Anibal Centurion via Facebook schreibt am 22. Juli 2012 um 16:28

    Wird der Koran nicht eh auswendig gelernt?

  • Sebastian Will via Facebook schreibt am 22. Juli 2012 um 16:28

    „Gemessen an der gedruckten Auflage und den Verkäufen.“
    Wie genau schließen die da jetzt auf die gelesenen Bücher? :-)

  • maik schreibt am 22. Juli 2012 um 18:10

    Wundert mich, dass „Das Kapital“ von Karl Marx nicht unter den zehn meistgelesenen Büchern ist.

  • Schmunzelhase des Todes via Facebook schreibt am 22. Juli 2012 um 19:14

    Kein „Das Parfüm“ ? Dachte das wäre international auch recht beliebt. Denn in der deutschen Top 10 war das glaub ich drin.

  • Emanon schreibt am 22. Juli 2012 um 21:45

    Die Statistik will uns also glauben machen, dass weniger als 5% der Muslime weltweit in den letzten 50 Jahren den Koran erworben und gelesen haben? Das halte ich gelinde gesagt für Käse.

    Allerdings stammen die Daten auch von dem US-Amerikanischen Author James Chapman, der seinerseits keinerlei Quelle auf seinem äußerst wissenschaftlich anmutendem Squidoo-Account angibt.

    Aber die Visualisierung ist ganz nett.

  • Emanon schreibt am 22. Juli 2012 um 21:49

    Nachtrag:

    Mir fällt grad auf, dass laut Statistik ungefähr doppelt so viele Menschen, wie es momentan Christen gibt, in den letzten 50 Jahren die Bibel gekauft und gelesen haben sollen.

    Und aber auf der anderen Seite aber weniger als 5% der Muslime den Koran…also bitte.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 23. Juli 2012 um 09:36

    Wenn man Scientology glauben schenken darf müsste Dianetics auch drinn auftauchen.
    Allerdings glaube ich nicht, dass man Christ sein muss um eine Bibel zu besitzen.

  • Emanon schreibt am 23. Juli 2012 um 20:08

    Wobei ich glaube, dass bei Scientology einfach nur eine unmenschliche Auflage hergestellt wurde, die kostenlos überall hinverspamt wird.

    Ein bisschen wie bei der Ruhnama vom damaligen turkmenischen Präsidenten Saparmyrat Nyýazow. http://de.wikipedia.org/wiki/Ruhnama

    —–

    Mit der Bibel hast du natürlich Recht, ich hab auch eine, aber das ist beim Koran nicht anders und den hab ich auch. Was ich meine, ist ja nur, dass man nicht behaupten können wird, dass auf der einen Seite jeder einzelne Christ eine Bibel hat und darüber hinaus nochmal doppelt so viele Nichtchristen und auf der anderen Seite aber weniger als 3% der 1,6Mrd. Muslime und sonst niemand den Koran.

    Ich habe so ein bisschen die Vermutung, dass es sich hierbei einfach um unwissenschaftliche Erhebungen handelt, die einfach in einem bestimmten Kulturkreis erfasst wurden, bei dem die Ersteller den Koran oder auch diverse indische Nationalepen einfach nicht auf dem Schirm hatten.

  • daMax schreibt am 23. Juli 2012 um 21:05

    Also, da in jeder Nachttischschublade jedes mittelbrächtigen Hotels eine Bibel liegt, halte ich die reinen Verkaufszahlen für null aussagekräftig. Bei den anderen Büchern ist das was anderes.

  • Petra schreibt am 23. Juli 2012 um 21:05

    Bei der Bibel wurde sicherlich die Hotelausgaben mitgezählt…
    Aber ich bin auch der Meinung, dass der Koran fehlt.

  • knel schreibt am 23. Juli 2012 um 23:11

    also bei wikipedia sieht das anders aus und da ist z.B. der Koran auf 7…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_erfolgreicher_B%C3%BCcher_nach_gedruckten_Exemplaren

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 24. Juli 2012 um 09:16

    Wie ja oben geschrieben kommt mir das spanisch vor. In Bezug auf die Liste erfolgreicher Bücher von Wikipedia müsste man feststellen ob das ebenfalls (nur) die letzten 50 Jahre abdeckt…

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.


Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Wenn Du denkst dies sei Zensur, dann schlag bitte nach was Zensur ist. Wenn Du das dennoch unfair findest - Dafür gibt es Taschentücher (nicht von mir). Mein Blog, meine Regeln. Booyah!

Aktuelle Posts

Wie der Fotograf Erik Johansson mit Photoshop surreale Bilder entwirft

Die Bilder von Erik Johansson liegen mir persönlich nicht wirklich. Allerdings zeigt er in diesen kleinen Videos wie er zu seinen Ergebnissen kommt und das finde ich wiederum interessant. Mehr...

Vielleicht der einzige Wecker den die Welt braucht

Was habe ich geschwärmt von dem Wecker der rumfährt, damit Du aufstehen musst? Dabei ist das hier vermutlich der einzige Wecker den die Welt wirklich braucht! Colin Furze hat ein Bett gebaut, das...

Blog Of The Day: Merkel I Ein Blog über die Macht

Julia Schramm schreibt über Angela Merkel. Nein, viel mehr. Sie widmet der Kanzlerin gleich einen ganzen Blog. Merkel, ein Blog über die Macht. Per se schon ein Grund den Blog zu empfehlen, aber...