1 Kommentar

LEGO – Stepsequenzer

Von Daniel • 04.07.2012

Superquadratic hat mit Beat Breaks einen LEGO-Sequenzer gebaut. Zusammengebastelt wurde das Teil auf dem Advance Hackathon 2012 aus einer Webcam, OpenCV, OSC, Python und die Sounds kommen dann von Ableton Live. Das Beste: Du kannst das DIY Projekt nachbauen, Superquadratic hat den Sourcecode online gestellt. Nice!

Beat Bricks – A LEGO Step Sequencer from superquadratic on Vimeo.

(via de:bug)



Ein Trackback »

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Xavier Naidoo: Nominiert für das Goldene Brett 2014

Seit 2011 wird der Satirepreis “Das Goldene Brett vorm Kopf” vergeben. Damit werden die “skurrilsten, haarsträubendsten, dreistesten pseudowissenschaftlichen”...

LEGO war auch schon mal besser drauf…

Darüber, dass LEGO früher Geschlechterklischees vermied, schrieb ich schonmal. Mittlerweile sieht das anders aus. Ein Fundstück aus den 70ern zeigt wie progressiv LEGO damals war. So twitterte...

EXIT macht Schule: NPD-Mitglieder spenden unfreiwillig 600 Euro für Flüchtlinge

Keine Ahnung, ob sich die Leute in Meerbusch die Rechts-gegen-Rechts-Aktion von EXIT zum Vorbild nahmen, aber es ist sehr ähnlich. Am Samstagabend gab es eine NPD-Demo in Bösinghoven und eine...