10 Kommentare

Voll gute Event-Idee

Von Daniel • 16.07.2012

Kinder

Voll gute Event-Idee: Menschen kennen lernen wie damals als Kind.

Genau das! Das ist alles. Als Erwachsener ist es voll schwer neue Freunde zu finden. Aber als Kind. Da fragte man das einfach so und schon verteidigte man mit umgedrehten Schaufeln als Maschinengewehr gemeinsam den Sandkasten. Und das Beste, da waren nichtmal irgendwelche Hintergedanken bei. Nichts mit Beziehung oder Sex oder so. Natürlich nicht! Es war einfach einfach. Wieso also nicht eine Art Dating-Event Verabredungs-Event machen wo man sich wie Kinder kennenlernen darf. Unvoreingenommen, naiv und schrecklich positiv. Ich bringe auch die Schaufeln mit!

Wobei, wenn ich ganz ehrlich bin. Das Schwierige für mich ist gar nicht wen kennenzulernen, sondern den Kontakt zu halten. Ach, vergesst es einfach…



    10 Kommentare »

  • Nycroft schreibt am 16. Juli 2012 um 20:56

    seeehhrrrr gutt ! =) fabelhafte idee. arbeite selber im kindergarten. weiss wies da vor sich geht

  • Marcel Own via Facebook schreibt am 16. Juli 2012 um 20:59

    dD schreibst dort aber gleich über eine (Art… „Dating Event“) das würde das ganze dann wieder in eine vorgegebene Richtung lenken ;)

  • Hans Kaschper via Facebook schreibt am 16. Juli 2012 um 21:04

    Ja wenn das als „Platonisches event“ laufen würde wäre es wohl besser aber ich denke doch viele menschen würden wegen einer beziehung dahin gehen

  • Florian schreibt am 16. Juli 2012 um 21:07

    kenne das mit dem „Kontakt zu halten“ …

  • Marcel Own via Facebook schreibt am 16. Juli 2012 um 21:11

    ja richtig.

  • oggy schreibt am 16. Juli 2012 um 21:18

    to date kann durchaus auch als Verabredung bezeichnen.

  • honki schreibt am 16. Juli 2012 um 21:49

    Du hast mich gerade daran erinnert das ich jedweden Kontakt zu meinen Sandkastenfreunden verloren habe. Das macht mich traurig.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 16. Juli 2012 um 21:58

    @honki und das in Zeiten von Facebook, gib dem ganzen einen Schubs. Wenn Du willst. Ich denke immer es hat schon was zu bedeuten, wenn man keinen Kontakt mehr hat…

  • ujott schreibt am 17. Juli 2012 um 09:33

    ich hatte gar keine Sandkastenfreunde… :-((

  • Phil YO! schreibt am 17. Juli 2012 um 18:39

    Ohja auf so ein großen spielplatz mit sachen zum turnen, buddeln, chillen bzw spiele spielen
    musik gibs auch und von allen richtungen :D damit auch alle bedient sind
    jeder kommt ganz normal wie er ist und ist ganz normal sprich nüchtern darf aber spielsachen mitnehm oder so :D
    ich male mir das auch grad voll so aus…. ach das wär schön

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.


Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Wenn Du denkst dies sei Zensur, dann schlag bitte nach was Zensur ist. Wenn Du das dennoch unfair findest - Dafür gibt es Taschentücher (nicht von mir). Mein Blog, meine Regeln. Booyah!

Aktuelle Posts

Eine kurze Geschichte von Super Mario Bros. 1 & 2

Ich mag, dass Videospiele mittlerweile schon historisch betrachtet werden können. Das hier ist z.B. der Werbeclip zum allerersten „Super Mario Bros.“ von 1985: Das Spiel erschien in...

Asylverschärfung – Auch ein Sieg für Pegida und Co.

Der Bundestag beschließt Ausweitung der Abschiebungshaft und der Bleiberechtsregelung, damit droht Flüchtlingen vermehrt die Inhaftierung. Mit dem Gesetz kann fast jede*r Geflüchtete bis zu 18...

Wenigstens ist nicht alles verboten…

„No ice cream. No cigarettes. Yes Unicorns!“ (via carfreitag)

Twitter-Account Of The Day: @shibesbot

Seitdem meine Katzenhaarallergie wirklich wirklich schlimm geworden ist, drehe ich mich öfter nach Hunden um. Besonders kleine Hunde mag ich mittlerweile sehr, auch wenn ich immer noch ein wenig...