3 Kommentare

Das erste programmierbare T-Shirt der Welt

Von Daniel • 03.08.2012

tshirtOS - Hello World!

Was für ein tolles Gadget. Ein T-Shirt mit programmierbarer Fläche. Erdacht haben das Teil Cutecircuit zusammen mit Ballantine’s. Über eine iPhone App kannst Du den Look des Shirts einfach ändern. Das ganze ist natürlich ne Werbeaktion und nennt sich tshirtOS. Ich finde das aber dennoch ziemlich cool.

(via ufunk)



    3 Kommentare »

  • Marco schreibt am 3. August 2012 um 14:42

    Aber T-Shirts mit Laufschriftfläche sind doch jetzt auch nicht soooo neu… Oder diese mit dem Drumkit…

  • Shirtcoder schreibt am 3. August 2012 um 17:11

    Überleben solche Shirts eigentlich eine Waschmaschinentour? Oder allgemein die Zusammenkunft mit Wasser?

  • Boundary schreibt am 3. August 2012 um 17:23

    War ja klar, dass das ganze mal wieder nur über Facebook geht *kotz*
    Und was ist mit Android-Anbindung? Werden die auch mal wieder wissentlich ausgelassen?
    Falls ja, dann erst recht: nein danke. Als gäbe es nur Facebook oder iPhones o.O”

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Die Düsseldorfer Altstadt 1975

Als “alter Düsseldorfer” muss ich diese kurze Doku die letztens durch allerlei Blogs ging mir hier natürlich auch reinkleben. Interessant fand ich, dass viele der erwähnten Läden...

Philosophie auf dem Klo

(via blogrebellen)

Rätsel: Wieviele Hunde sind in dieser Hütte?!

Die Antwort gibt es in Videoform nach dem Klick.

Shining und alles was Du in Kubricks Meisterwerk nicht gesehen hast

Erst kürzlich hatte ich hier ne verdammt verrückte – aber auch verdammt gute – Fantheorie zu David Finchers Fight Club. Schon da habe ich meiner Vorliebe für Fantheorien am Beispiel...