Evil Otter is evil

-

Ich hab ja hier schon über zwei grausige Vorfälle mit den süßen Biestern berichtet. Einmal über den Riesenotter im Zoo in Hagenbeck und einmal über einen Vorfall in Minnesota. Ich meine, was erwartet ihr? Otter sind mit Hunden verwandt aber so putzig wie Kätzchen. Eine teuflische Kombination. Außerdem gibt es so Regeln wie bei den Gremlins.

  • Den Otten niemals in Australien aussetzen!
  • Den Otten niemals nur im Wasser leben lassen!
  • Den Otten nie, aber auch wirklich nie niemals, Wassermelone geben!

Otter hassen Wassermelonen. Ernsthaft. Hier ist der Beweis:

Evil Otter Is Evil

(Danke Arne)

    5 Kommentare:

  • Frauke Watson via Facebook schreibt am 14. September 2012 um 10:48

    Ich habe in einem Kleinzoo in Suedfrankreich einmal mit angesehen, wie eine Gruppe von 12 Ottern sich ploetzlich geballt auf ein (schwangeres) Weibchen warf und sie beinahe zerriss. Die Pfleger haben sie gerade noch retten koennen. 10 Minuten vorher hatten alle noch friedlich auf einem Steg gepennt. Da war es mit meiner Otterliebe schlagartig vorbei. Selten so eine konzertierte Boesartigkeit erlebt.

  • Kotzendes Einhorn via Facebook schreibt am 14. September 2012 um 10:52

    Naja, Otter leben ja auch eigentlich nicht im Rudel. Glaube nicht, dass die 12 Otter alle von dem Weibchen die Kinder waren oder? Aber genau da hört es dann auch mit der Familie auf. Schwangerschaft. Also eindeutig nicht bösartig, sondern falsche Tierhaltung. Man hätte das Weibchen mit der Schwangerschaft aus dem Familienverband entfernen müssen.

  • Maria Nyctea Scandiaca via Facebook schreibt am 14. September 2012 um 11:29

    http://25.media.tumblr.com/tumblr_mac23gl6SF1rfxuk5o1_500.jpg

  • M schreibt am 14. September 2012 um 11:32

    Sieht aus wie ein Superschurke mit schwarzen Handschuhen.

  • Frauke Watson via Facebook schreibt am 14. September 2012 um 12:33

    Das ist sicher richtig. Es kam einfach schrecklich ueberraschend…

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!