Interview mit einem Vampir: Louis und Lestat sind schwul…

-

Louis

…oder bi. Whatever! Ich bin ja gespannt wie Tom Cruise darauf reagiert. Aber Anne Rice herself hat nun verraten, dass Louis und Lestat ein gleichgeschlechtliches Paar seien.

„I never thought of it, they were the first vampire same-sex parents.“

Bei io9 wird jetzt arg gestritten, ob das Louis und Lestat auch zu Schwulen mache. Dabei sollte man sich eher auf die Grundaussage konzentrieren. Ein gleichgeschlechtliches Paar samt Kind in einem Roman von 1976. Coole Sache! Ob die beiden jetzt auch wirklich Liebhaber sind wurde stets offen gelassen und macht ja auch vieles an der Geschichte aus. Und in den „Vampire Chronicles“ ist die sexuelle Ausrichtung von Lestat auch um einiges deutlicher gezeichnet. Und es war schon immer klar, dass die Vampire bei Rice bisexuell sind. Wobei man da auch streiten kann. Aus der imdb heißt es dazu:

„In the Ricean universe, sexual drive, sexual enjoyment, and sexual functioning is a characteristic of mortals and is lost in the transformation from human to vampire. Vampires are sensual, androgynous, and completely asexual creatures. Although vampires may feel love keenly, the attraction they feel for their companions (human or vampire, male or female) is emotional and intellectual.“

(via io9)

    10 Kommentare:

  • JollyOrc schreibt am 18. Oktober 2012 um 15:54

    er…

    …das hat sie „jetzt“ verraten? Also, ich habe das Buch lange nicht mehr gelesen, aber wie kann man bei der Lektüre denn nicht denken, dass es da zwischen den beiden Blutsaugern um ein Beziehungsding gehe? :)

  • Nagumo Daemon SaDiablo via Facebook schreibt am 18. Oktober 2012 um 15:58

    Fuer mich waren Vampire schon immer polysexuell. Auch Lestat und Louis. Bei Vampiren geht es um den Sex, die Lust und den Trieb an sich, scheiss auf das Geschlecht! Dass die beiden bi sein sollen, ist jetzt keine wirklich neue Erkenntnis, selbst der Film ist hier ziemlich eindeutig finde ich.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 18. Oktober 2012 um 15:59

    @JollyOrc Wenn Du die Diskussionen bei io9 betrachtest denken das komischerweise sehr viele…

  • Dark Wing Duck schreibt am 18. Oktober 2012 um 15:59

    „completely asexual creatures“ ist nicht bisexuell… ;-)

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 18. Oktober 2012 um 16:08

    @Dark Wing Danke, hab da geschlabbert und dementsprechend korrigiert.

  • Justin-Zane Burns schreibt am 18. Oktober 2012 um 16:15

    Sehe das wie JollyOrc.
    Ist alles andere als überraschend…

    =)

  • Sally Am End Pan via Facebook schreibt am 18. Oktober 2012 um 16:57

    ja laut anne rices früheren interviews hieß es immer dass vampire kein geschlecht mehr haben und andere leute auch kein geschlecht mehr besitzen. bei pandora hatte (ich weiß grad nciht mehr wie der vampir hieß irgendwas mit m) auch kein sexuelles verlangen mehr nach pandora obwohl sie an ihm rumgespielt hat. es geht dem vampir nur noch um blut und die gier und leidenschaft an sich….

  • Sally Am End Pan via Facebook schreibt am 18. Oktober 2012 um 16:57

    und bei lestat war es ja wenn überhaupt schon immer eine tatsache dass er schwul wäre nach der sache mit dem geiger ;)

  • Emanon schreibt am 18. Oktober 2012 um 18:17

    Das mit der Sexualität muss man wahrscheinlich differenzieren. Zum einen wird es vermutlich schwer für klassische Vampire herkömmlichen Sex zu haben, da sie keinen Blutfluss haben und daher keine Erektion bekommen können.

    In den meisten Fällen und Legenden handelt es sich daher um eine gespielte Verführung, wie die der Sirenen, um eine Schattensexualität, die das Opfer nur willig machen soll. Immerhin benötigen Vampire ja z.B. die Erlaubnis der Bewohner, um in ein bewohntes Haus gehen zu können und in einigen Legenden auch die Hingabe, um an das Blut zu gelangen.

    Für den richtigen Sex sind ja die Incubi bzw. die Succubi zuständig.

    Auf der anderen Seite sind Vampire ausgesprochene Romanfiguren, die schon immer hauptsächlich dafür da waren romantisch zu entgrenzen und daher Reflektionsfläche für so ziemlich jedes Wunschattribut sind, das der Leser möchte – oft der Charmeur, der galant war, aber sich auch genommen hat, was er wollte und dabei mehr eindringt als nur körperlich. Er überwältigt dabei in jedem Sinne des Wortes.
    Es gibt also keinen Grund, warum schwule Jungs nicht genauso wie Mädchen von Vampiren träumen können.

  • ben_ schreibt am 8. September 2017 um 13:09

    Gerade über das Teasermosaik hier reingestolpert und wie schön, dass die Kommentare noch offen sind. Super! Da hab ich gleich mal eine Frage: „Die ersten“ klingt so, als gäbe es inzwischen noch mehr? Jetzt wo ich ja unter die Blood-Angels-Spieler gegangen bin, muss ich dringend mal mehr Vampirzeugs konsumieren …

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!