9 Kommentare

Heroes Of Science – Wissenschaftler als Action Figuren

Von Daniel • 20.11.2012

Großartiges Plakat mit Fake-Actionfiguren von Russell Gawthorpe aka Datazoid. Als Basis nahm er Star Trek Actionfiguren. Kommt eigentlich nur groß zur vollen Geltung und kannst Du Dir hier ebenso anschauen. Top!

Heroes Of Science - Action Figures

(via ufunk)



Ein Trackback »

    8 Kommentare »

  • Jule schreibt am 20. November 2012 um 15:52

    Von der Grundidee her super, aber schade, dass es fast nur Männer und ausnahmslos Naturwissenschaftler sind!

  • Thomas schreibt am 20. November 2012 um 16:11

    Wo ist nur Lise Meitner in der Liste? Dafür hätte man Richard Dawkins rauswerfen können.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 20. November 2012 um 16:35

    @Jule Der Künstler äußert sich dazu in seinem Profil (hinter dem Link). Er gibt u.a. zu, dass es tatsächlich Faulheit war, als er einmal die Actionfigur im Anzug fertig hatte und diese nur noch modifizieren musste.

  • Jule schreibt am 20. November 2012 um 16:40

    @ Daniel: Ah, alles klar, danke! Das schau ich mir mal an. Bleibt aber die Überzahl der NaturwissenschaftlerInnen. ;-)

  • Emanon schreibt am 20. November 2012 um 17:50

    Ich glaube, man darf gar nicht erst anfangen danach zu suchen, wer hier “fehlt”. Hier geht es mehr um die popkulturelle Bedeutung als um die wissenschaftliche.

  • David Pfeil via Facebook schreibt am 20. November 2012 um 20:02

    Shut up and take my money!

  • Boundary schreibt am 20. November 2012 um 21:53

    Passend dazu wäre wohl das Projekt http://www.symphonyofscience.com/

  • Jule schreibt am 21. November 2012 um 11:50

    … und die popkulturelle Botschaft, die hier vermittelt wird bzw. das Bild, das hier reproduziert wird, ist, dass “Wissenschaft” aus weißen, männlichen Naturwissenschaftlern besteht. Finde ich bedenkenswert. Also, bitte nicht falsch verstehen, ich bin sehr dafür, Wissenschaft zu popularisieren bzw. von diesem Etikett des langweiligen Nerdturms zu befreien (oder welche negativen Stereotype es sonst noch so geben mag), und finde die Idee mit den Actionfiguren sehr cool, aber dann bitte auch so, dass ein Bild entsteht, dass der Realität möglichst nahe kommt. ;-)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Nur ein Wombat und eine Katzentür

Weil Wombat-Wednesday ist. Hier auch als Video. (via boring place)

Panzer vs. Tür – Pizzeria Anarchia

Gestern hab ich mich (inkl. Tippfehler) gefragt, was da eigentlich gerade in Österreich abgeht: #freejosef #pizzableibt und das hier: http://t.co/UG7onQA8yC Was geht den in Österreich ab? —...

NASA veröffentlicht Raumschiff- und andere Modelle für den 3D-Druck

Super interessant für alle die auf einen 3D-Printer Zuriff haben. Die NASA unterhält schon länger eine große Online-Biliothek mit 3D-Modellen von Mondlandschaften, Raumsonden, Asteroiden und und...

Objekte des zivilen Ungehorsams – Blog zur Ausstellung

Bis zum 1. Februar 2015 zeigt das Victoria & Albert-Museum im London eine Ausstellung mit dem Titel “Disobedient Objects”: “From Suffragette teapots to protest robots, this...