Blog Of The Day: CharityWatch – Welche Organisationen sind spendenwürdig?!

-

CharityWatchVielleicht erinnerst Du Dich noch an meinen Beitrag über die Kirchensteuer zur Weihnachtszeit. Ich bat da um Spendentipps. Entschieden habe ich mich bisher noch nicht, aber Schwarzes Einhorn gab einen wertvollen Tipp in den Kommentaren und verwies mich auf Stefan Loipfingers CharityWarch-Blog. Das Blog stellte zwar Anfang 2012 die Arbeit ein, verfügt aber über ein großes und überraschendes Archiv.

Aber Achtung, bewertet wird nur die Transparenz der Stiftungen und nicht deren Ziele. Loipfingers Arbeit wird auch von der Stiftung Warentest empfohlen.
Schade nur wie wenig Empfehlungen CharityWatch aussprechen konnte. Für einen Check wohin das eigene Geld gehen soll, aber definitiv ratsam dort vorbei zu schauen!

(Danke Schwarzes Einhorn!)

    4 Kommentare:

  • Boundary schreibt am 3. Januar 2013 um 01:51

    Hab ich bei der Arte-Doku dem letzt über Spenden und Spendenmissbrauch auch noch mal dran gedacht.
    Ein Quervergleich mit dem Spendensiegel des DZI dürfte sich auch lohnen: http://www.dzi.de/spenderberatung/das-spenden-siegel/

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 3. Januar 2013 um 11:09

    @Boundary Das ist allerdings freiwillig und kostet zudem noch was, warum enorm viele darauf verzichten…

  • Boundary schreibt am 3. Januar 2013 um 12:09

    Was nichts daran ändert, dass sowohl viele Transparenz ablehnen (weltumspannend) und damit dieses Siegel eh nicht haben wollen als auch sich ein Quervergleich dennoch lohnt.
    Vor allem, da Charitywatch auf unbestimmte Zeit ja eingestellt ist und die Zeit dennoch weiter geht. Sprich: es kann sich beim ein oder anderen etwas am Verhalten/der Finanzverteilung ändern. Zum Guten wie auch zum schlechten.
    Wir wissen ja schließlich, dass es besser ist sich aus mehreren Quellen zu informieren.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 3. Januar 2013 um 13:38

    Word!

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!